Das kleine Jubiläum - 25 Jahre Faustball-Feriencamp

1899 wurde unser TSV Bardowick gegründet, daher feiern wir in diesem Jahr ein Fest: 125 Jahre, eine lange Zeit. Genau 100 Jahre später kam das Faustball-Feriencamp dazu, bei dem es 1999 das erste Mal an die Ostsee ging. Somit feiert das Feriencamp dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum, immerhin. Jedes Jahr wieder geht es Anfang der Sommerferien auf eine gemeinsame Fahrt an die Ostsee. Ob Bliesdorf, Scharbeutz, Wietzendorf oder wie meist nach Grömitz, so fuhren wir auch in 2024 nach Lenste auf den Zeltlagerplatz der Stadt Braunschweig. Sechs Zelte waren für uns und wir verbrachten tolle Tage auf dem großen Gelände oder am Strand. 37 Kinder und Betreuer waren dabei und genossen die ersten Tage der langen Sommerferien weit weg von zu Hause. Auch ein Ausflug nach Grömitz durfte nicht fehlen, immer entlang der endlosen Promenade. Hier ging es dann noch zum Minigolf oder ins Schwimmbad Grömitzer Welle. Die Zeit verging viel zu schnell und plötzlich brach der letzte Tag an, an dem das beliebte Highlight auf dem Programm stand: wir besuchten den Hansapark in Sierksdorf. Da war für jeden etwas dabei und bei besten Wetter klang das Feriencamp 2024 bei Wasserrutsche, der Schlange von Midgard, Highlander, Schwur des Kärnan, Schiffsschaukel oder bei anderen beliebten Achterbahnen aus. Viel Spaß hat es wieder gemacht und wir freuen uns auf das nächste mal.     

Die Faustball-Familie wächst

Die Faustball-Familie wächst

Von insgesamt über 1400 Mitgliedern des TSV Bardowick kommen 165 Mitglieder aus der Faustball-Abteilung.
Es spielen momentan 12 Jugend-, 5 Herren- und 1 Damenmannschaft im regulären Spielbetrieb.
Unsere 10 Trainingsgruppen nutzen dabei insgesamt 15 Trainingseinheiten in der Woche um bei den 42 Spieltagen anzutreten.
Dabei findet man in der Abteilung Mitglieder im Alter von 5-70 Jahren.
Wir sind stolz darauf eine so große Abteilung zu sein und freuen uns auf viele weitere Jahre Faustball.

2. Herren: Der Weg aus der Krise

2. Herren: Der Weg aus der Krise

Leider blieb der erhoffte Erfolg in den ersten sechs Spielen der Saison aus. Mit null Punkten und sechs Niederlagen musste das Team schmerzhafte Rückschläge hinnehmen. Auch beim zweiten Spieltag in Hagenah lag die Ursache für die Niederlagen trotz oft knapper Spielverläufe nicht in der Überlegenheit der Gegner, sondern in den Eigenfehlern, die das Team beging. Auch die Chancenverwertung blieb hinter den Möglichkeiten, so kam das Team um Spielführer Dennis Schamlott oftmals zum Spielaufbau, verwandelte aber nicht zum nötigen Punktgewinn. Dies machte es den Gegnern leicht, ihre Spiele gegen den TSV Bardowick am Ende zu gewinnen.
Neu dabei war Nachwuchsspieler Henry Blanquett, der mit seinen knapp 15 Jahren überzeugte. Gerade am ersten Spieltag auf eigener Anlage bewies er von Beginn an seine Qualitäten. Während er in der Jugendmannschaft als Angreifer aufläuft, wurde er in der Herren zunächst in der linken Abwehr eingesetzt und ließ keinen Fehler zu.

Auch wenn aktuell auf dem siebten Tabellenplatz hat das Team den Blick nach vorn gerichtet und setzt alles daran, die Hinrunde hinter sich zu lassen und in der Rückrunde neu anzugreifen. Das Ziel gibt Schamlott klar vor: Mit voller Motivation sollen die knappen Niederlagen in Siege umgewandelt werden. So soll am Ende der Saison ein Tabellenplatz vier oder fünf erreicht werden, um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Es liegt nun an der Mannschaft, den Kampfgeist zu zeigen und die Fehler der Vergangenheit zu vergessen. Die 2.Herren des TSV Bardowick ist bereit, sich aus dem Tief heraus zu kämpfen und mit Einsatz jedes einzelnen Spielers ihre Saison zu retten.

Männliche U18 erreicht bei der BM den 2. Platz

Männliche U18 erreicht bei der BM den 2. Platz

Die männliche U18 erreichte bei der Bezirksmeisterschaft den 2. Platz und startet am 25.05. bei der Landesmeisterschaft beim MTV Oldendorf. Gegner in der Vorrunde sind der TV Brettorf und TuS Empelde.

Bezirkslehrgang

Bezirkslehrgang

Zum Bezirkslehrgang 2024 meldete der TSV Bardowick 22 Mädchen und Jungen in allen Altersklassen. In der U10 bis zur U14 konnten sich die Kinder unter der Leitung der jeweiligen Bezirkstrainer zeigen und sich für das zweite Bezirkstraining am 16.08. bzw. zum Niedersachsenschild qualifizieren. Viele schafften diesen Sprung und konnten sich über eine weitere Einladung freuen. Wichtig war vor allem, dass alle mit Spaß mitmachten und das besondere Training mit den anderen Vereinsspielern erlebten. 

Schulfaustball 2024

Am Donnerstag vor Pfingsten war es wieder soweit. In mehreren Orten in Niedersachsen gab es Schulturnier. Für den Bezirk Lüneburg fand dieses einmal mehr auf der großen Faustballanlage des MTV Wangersen statt. Aus dem Kreis Lüneburg taten sich die Grundschule Bardowick, die Oberschule Bardowick, die Herderschule und die IGS Lüneburg zusammen und fuhren in einem großen Bus zur Veranstaltung. Die Kinder freuten sich nicht nur über einen Tag schulfrei, sondern natürlich auch auf ein tolles Faustballturnier bei strahlendem Wetter. Neben erfahrenen Faustballkids waren auch viele Neulinge dabei, die zum ersten mal auf einem Faustballturnier waren. Ein starker Wind machte es den insgesamt über 50 Teams nicht ganz einfach, aber nach den ersten Durchgängen hatten alle schnell den Dreh raus und viele tolle Spielzüge kam zustande. Allen hat es viel Spaß gemacht und sicher sind viele auch im nächsten Jahr wieder dabei. Vielen Dank an Lehrer und das Betreuerteam vom TSV Bardowick für die Begleitung und die Betreuung der vielen Mannschaften aus dem Lüneburger Raum.  

Sponsoren