2014-02-16 Frauen 30 werden Vize-NDM

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Sonntag fuhren wir Bardowicker Damen nach Moslesfehn, um gegen die Teams aus Ahlhorn, Oldendorf und die Ausrichterinnen den Titel des Norddeutschen Meisters auszuspielen. Eine schöne, sportlich-spaßige Veranstaltung, auch wenn es ein bisschen traurig ist zu erwähnen, dass eben genau diese vier Mannschaften

auch schon bei den Landesmeisterschaften am Start waren und die anderen Landesverbände des Nordens (Rheinland, Westfalen, Bremen und Hamburg) nicht eine einzige Mannschaft an den Start brachten :-(

Da wir also bereits für die Deusche Meisterschaft in Güstrow qualifiziert waren (4 von 4 Mannschaften kommen weiter), konnten wir es uns erlauben, nur zu fünft und ohne zweite Schlagfrau anzureisen (Kathi H. ist momentan beruflich stark eingespannt). Wir spielten also nur mit dem "harten Kern", das sind Kathrin, Yvonne, Nadine, Nicole und Britta. Unser "Prinz Tjark" fuhr dankenswerterweise als Schiri mit, Bärbel als "gute Seele" und Chauffeur. Über unser erstes Spiel des Tages gegen die Moslesfehnerinnen schreibe ich hier mal nichts, wen's interessiert, der kann das Ergebnis ja auf  http://www.rgm-faustball.de  nachlesen  :-). Im zweiten Spiel gegen Oldendorf lief alles nach Plan, wir fanden gut zu unserem Spiel, kamen mit den Kurzen zurecht und gewannen souverän. Blieb als letzter Gegner noch Ahlhorn, und auch in diesem Spiel gelang es uns durchgehend, die Führung zu halten und auszubauen. Also hat sich für uns letztendlich nichts geändert, wir sind nach wie vor zweiter von vier, hinter uns tauschten Ahlhorn und Oldendorf die Plätze. Lustig war es trotzdem und gelernt haben wir auch, dass man sich auf Spiele bei den Frauen 30 immer gut vorbereiten muss (Maracuja ist ein Teil des Geheimnisses..) Auf nach Güstrow Ende März!

Gelesen 2218 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 13 August 2014 15:44


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.