2012-05-21 Verbandsliga–Männer verlieren alle vier Spiele

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das war nicht der Tag der Verbandsliga–Männer. Mit vier Niederlagen kehrte die Mannschaft aus Brettorf zurück. Das „Unheil“ begann eigentlich schon am Sonnabend. Lasse Oldenbostel erscheint zum Abschlusstraining auf Krücken. Er hat sich beim Schulsport (Fußball) voraussichtlich den Mittelfuß gebrochen. Und die Hiobsbotschaften nahmen kein Ende. Lasse Ristow meldet sich am Samstagabend ab. Lasse kam vom Nationalmannschaftslehrgang mit einem geschwollenen Knie nach Hause. Einsatz unmöglich. Dennis Schamlott spielte, obgleich er zwei Zehen zumindest stark geprellt, wenn nicht angebrochen hat. Bemerkenswert sein Einsatz, denn auch Domenic Joost ist noch nicht voll belastbar. Nun, da müssen wir jetzt aber als Mannschaft durch. Am 3. Spieltag in Bardowick (3. Juni) müssen wir auf jeden Fall wieder punkten, denn am letzten Spieltag muss die Mannschaft erneut auf Lasse Ri. verzichten, weil er auf Abi-Abschlussfahrt ist.

Gegen die routinierten Reservemannschaften der Bundesligavereine, die auch ehemalige Bundesligaspieler in ihren Reihen hatten, kämpfte das Team teilweise auch sehr unglücklich. Viermal ging es in die Satzverlängerungen und immer hatten wir das Nachsehen.
Hier die Ergebnisse: TSV gegen Brettorf 3 (12:14; 6:11) 0:2, gegen Brettorf 4 (14:15; 14:15) 0:2, gegen Ahlhorn 3 (9:11, 4:11) 0:2, gegen Moslesfeh 2 (14:15; 2:11) 0:2.

Wir müssen am nächsten Spieltag unbedingt wieder punkten. Sonst kriegen wir noch mehr Probleme. Also Kopf hoch, den Spieltag abhaken und nach vorne sehen.
Allen verletzten Spielern wünschen wir eine schnelle Genesung und hoffen auf ihren Einsatz.

Am Sonntag spielten: Florian Reukauf, Florian Höfels, Jannek Spieswinkel, Janek von der Lieth und
Dennis Schamlott. Domenic Joost war mitgereist und hätte, nach Absprache mit ihm, nur im Notfall gespielt.

Gelesen 2493 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Juni 2013 21:52


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.