2014-03-30 Verbandsliga gerettet

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mit Bildergalerie

Nach einer durchwachsenden Saison landete die 1.Männermannschaft des TSV in der Verbandsliga nur auf dem 6.Platz und musste den Gang zu den Relegationsspielen antreten. Dadurch verlängerte sich die Saison erheblich und das Team musste acht Wochen intensiv weiter in der Halle trainieren. Nun stand das Team an diesem Sonntag in Ahlhorn auf dem Parkett. Von den vier Teilnehmern der Relegation war nur das erste Team aufstiegsberechtigt. Entsprechend spannend und umkämpft wurde es. Bardowick trat im ersten Match gegen den MTV Lübberstedt an. Beide Teams kamen von Anfang an gut ins Spiel, agierten kämpferisch

und selbstsicher. Lautstark wurden die Punkte umjubelt. Kein Team konnte sich in der anderhalbstündigen Partie mehr als drei Punkte absetzen. Mit 3:2 Sätzen ging die Partie an die Bardowicker, die im Schlussspurt das glücklichere Händchen hatten. Das gab viel Selbstvertrauen.

Lübberstedt 1 - Bardowick 1   (7:11, 12:10, 12:10, 11:13, 6:11)

Im nächsten Durchgang ging es für den TSV gegen Gastgeber Ahlhorner SV. Hier zeigte sich insbesondere in den ersten beiden Sätzen eine ganz andere Bardowicker Mannschaft, kraftlos und leer, der Kampfgeist schien im ersten Spiel aufgebraucht worden zu sein. Erst in der zweiten Hälfte des dritten Satzes drehten die Domstädter wieder auf, erliefen die Bälle und nutzten vorne im Angriff ihre Chancen. Der dritte Satz ging an Bardowick und das Match geriet ins Wanken zu gunsten von Bardowick. Auch Satz 4 und 5 konnten die TSV-Männer gewinnen.

Bardowick 1 - Ahlhorn 3   (9:11, 2:11, 11:5, 11:9, 11:6)

Nach einer langen Pause und fünf Stunden in der Halle musste man im letzten Duell gegen den SV Düdenbüttel, der mit seinem starken Angreifer die Bardowicker enorm unter Druck setzte. Mit Kampf und etwas Glück und unterm Strich doch zu vielen Fehlern der Düdenbüttlern, gewann Bardowick die ersten beiden Sätze denkbar knapp (15:14 und 11:8). Satz drei dagegen war deutlich der SV Düdenbüttel dominierend und Bardowick wurde nervös. Doch im letzten Satz hatten die TSV'ler doch noch genug Luft und bewiesen Kondition und Einsatzbereitschaft.

Bardowick 1 - Düdenbüttel 1   (15:14, 11:8, 6:11, 11:7)

Auch wenn dieser Sieg mit 3:1-Sätzen unnötiger Krampf und eine lange Zitterpartie war, die Bardowicker waren glücklich alle Spiele gewonnen zu haben und als Sieger in der nächsten Hallensaison in der Verbandsliga zu bleiben. So hat der TSV gleich zwei Teams in dieser Liga, denn die Zweite ist bereits aus der Bezirksoberliga in die Verbandsliga aufgestiegen. 

Es spielten für Bardowick: Benjamin Cohrs, Florian Höfels, Lasse Oldenbostel, Till Oldenbostel, Florian Reukauf, Dennis Schamlott, Kevin Schulze und Janek von der Lieth.

Tabelle:

1. TSV Bardowick 1    6:0

2. Ahlhorner SV 3    4:2

3. Düdenbüttel 1    2:4

4. MTV Lübberstedt 1   0:6

 

 

Gelesen 2810 mal Letzte Änderung am Sonntag, 30 März 2014 21:38


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.