2014-01-26 2.Männer klettert weiter

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Am letzten Spieltag der Bezirksoberliga zeigte die 2.Männermannschaft des TSV Bardowick zum Abschluss der Saison eine hervorragende Leistung in eigener Halle. Gleich gegen die beiden Spitzenteams in der Tabelle sollte es für die Domstädter gehen, die gegen Tabellenführer MTV Oldendorf von Beginn an gut ins Spiel kamen und selbst scheinbar verlorengegangene Bälle wieder ins Spiel brachten und zum Punkt verwandeln konnten. Sie setzten sich schnell ab und machten im gesamten Match nahezu keine Eigenfehler. Mit 11:6 und 11:8 bezwangen sie

den MTV. Auch gegen den TSV Bösel lief es gut, überrascht war man schnell über die hohe Führung. Auch hier profitierte der TSV von den geringen Fehlerquote. 11:2 gewann man den ersten Satz. Das setzte die Böseler unter Druck und zwang zum erhöhten Risiko und zu vielen Fehlern. Bardowick gewann dadurch auch den zweiten Satz souverän mit 11:6. Die Bardowicker klettern damit noch weiter nach oben in der Tabelle und beenden die Saison auf Platz 4.

Es spielten: Kevin Schulze, Benjamin Cohrs, Joshua Schamlott, Thomas Schulz und Malte Seemann

Parallel spielte die Erste im Nachbarort Handorf um die letzten Punkte er Hallensaison. Im ersten Durchgang dominierte der TV Brettorf deutlich. Zu wackelig zeigten sich die Bardowicker in der Abwehr und zu harmlos agierte man im Angriff, um den TVB ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Mit 7:11, 7:11 und 3:11 ging das Spiel verloren. Etwas besser lief es im letzten Spiel der Saison gegen den SV Moslesfehn. Der erste Satz war heiß umkämpft, den die Bardowicker am Ende knapp mit 8:11 verloren. Aber immer sicherer wurde der Spielaufbau und Janek von der Lieth punktete immer öfter an der Leine. Die folgenden Sätze gewann Bardowick mit 11:7; 11:8 und 11:5 und tankte zum Saisonende ganz wichtiges Selbstvertrauen auf, das zwischenzeitlich verloren gegangen schien. Das gilt es nun mitzunehmen in die bevorstehende Zeit und auszubauen, um gestärkt in die Zukunft zu gehen. Das Potenzial für diese Liga ist klar vorhanden und zu mehr kann sich das junge Team entwickeln, das aus der schweren Saison lernen sollte. Der Blick muss jetzt nach vorne gehen, denn Talent und Zeit genug haben die Jungs für die Zukunft.

Es spielten: Janek von der Lieth, Florian Reukauf, Till Oldenbostel, Dennis Schamlott, Florian Höfels und Lasse Oldenbostel.

Auf Männer, weiter gehts in der Feldsaison.  

 

Gelesen 2536 mal Letzte Änderung am Montag, 27 Januar 2014 18:39


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.