2010-02-17 BL-Frauen bleiben erstklassig

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Bardowick beendet Saison auf Platz 7

Der letzte Spieltag der 1. Bundesliga Nord startete noch vor dem ersten Spiel der Bardowickerinnen, mit der Botschaft, dass der TSV Schülp sein erstes Spiel verloren hat und somit der Klassenerhalt gesichert war. Mit diesem Gefühl konnte man dementsprechend relativ entspannt in die beiden anstehenden Partien hineingehen und befreit aufspielen. Dieses klappte zunächst auch gegen die SG Stern Kaulsdorf, musste aber taktisch immer wieder Hauptangreiferin Aniko Müller rausnehmen, um nicht direkt einen

Ball zu kassieren. Die Taktik zeigte Wirkung und man konnte die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden (11:8, 12:10). Danach schwanden die Kräfte nach und nach und man konnte nicht ganz so effizient punkten. Nach großem Kampf gingen die 3 weiteren Sätze verdient nach Berlin (7:11, 5:11, 8:11).

Im letzten Spiel des Tages standen sich die Gastgeberinnen des TV Jahn Schneverdingen und der TSV Bardowick gegenüber. Im Hinspiel konnten die Domstädterinnen das Spiel für sich entscheiden, es war jedoch klar, dass dieses im Rückspiel nicht ganz so einfach werden würde. Durch den feststehenden Klassenerhalt wollten die beiden Trainer Jens Bulhöfer und Frank Eggert auch allen weiteren Spielerinnen, die bisher auf der Bank saßen, Einsatzzeit geben. Der TV Jahn nutzte die Abstimmungsschwierigkeiten und konnte immer wieder mit kurz gespielten Bällen punkten. Im zweiten Satz wechselte man zwar in der Angriffsreihe, aber man kam trotzdem nicht zu einem konstanten Ballaufbau um punkten zu können. Im 3. Satz und somit auch letzten Satz der Hallensaison 18/19 wechselte man zwar erneut die Abwehrreihe und konnte dann zwar nochmal besser mitspielen, letztendlich war die Luft allerdings raus und auch dieser Satz ging verdient an die Heidschnucken (1:11, 4:11, 7:11).
Abschließend lässt sich mit einem 4 Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen sagen, dass der TSV Bardowick nun die 4. Saison in Folge 1.Ligist bleibt und sich nicht in die Reihen der Fahrstuhlmannschaften einzureihen braucht.

Für Katharina Kropp und Michaela Grzywatz war es ein besonderer und auch emotionaler Spieltag, beide verabschieden sich erstmal von der TSV Bühne. Der Rest macht nun erstmal Pause und greift dann ab dem 1.5.2019 in der 2. Bundesliga Ost an. Das Trainer Duo Frank Eggert und Jens Bulhöfer werden auch in der Feldsaison die 1.Frauen trainieren.


Michaela Grzywatz: „Ich möchte mich herzlich für die vergangenen Jahre bedanken. Es war ein auf und ab, aber man sollte nie vergessen, was wir gemeinsam geleistet haben. Gestartet in der Bezirksliga haben wir uns Jahr für Jahr und Liga für Liga nach oben gekämpft und uns zu einem unangenehmen Gegner in der 1. Bundesliga entwickelt. Für mich geht es nun zwar in einen anderen Verein und ich bin gespannt, was auf mich zukommt, weiß aber auch, wie viel ich „Zuhause“ bei meiner TSV-Familie gelernt habe. Dafür bin ich unheimlich dankbar!“

Für den TSV Bardowick spielten: Julia von der Lieth, Katharina Kropp, Michaela Grzywatz, Janina von der Lieth, Inga Wolgast, Nadja Stelter, Kim Reukauf und Franziska Heinemann

Gelesen 299 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Februar 2019 07:53

Suche

Sponsoren

       ALLE SPONSOREN       

Countdown

Landesmeisters. U12

22.06.2019 - 10:00 Uhr

Am Samstag den 22.06.2019 findet ab 10 Uhr die Landesmeisterschaft der U12 Jugend statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, also kommmt zum anfeuern!

Noch



Countdown
abgelaufen

Termine

Besucher

Heute 10

Gestern 151

Woche 10

Monat 1643

Insgesamt 303549

Aktuell sind 237 Gäste und keine Mitglieder online


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.