2018-05-28 Keine Punkte in Leverkusen geholt

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Am vergangenen Sonntag fand der 3. Spieltag der Bundesligaspielerinnen des TSV Bardowicks in Leverkusen statt. Leider musste das Faustballteam auf Trainer Kevin Blanquett verzichten, der aus familiären Gründen verhindert war. Ein Faktor, der sich im Verlauf des Spieltages als größtes Problem herauskristallisierte.

Im ersten Spiel standen sich der TSV Bardowick und der Bayer 04 Leverkusen gegenüber. Dieses Spiel war geprägt von Abstimmungsschwierigkeiten in allen Mannschaftsteilen, die zu ungewohnter Unsicherheit führte. Überwiegend durch halblang

geschlagene Bälle punkteten die Leverkusenerinnen immer wieder, dazu kamen unnötige Fehler in Angabe und Rückschlag auf Seiten des TSV. Das Spiel ging 3:0 nach Leverkusen.
Man bemühte sich eine positive Stimmung wieder herzustellen, aber gerade in solchen Situationen merkt man, wie wichtig ein Trainer ist, der dann von außen an den richtigen Schrauben dreht und die Spielerinnen dazu bringt, Vergangenes abzuhaken.

Nach 15 minütiger Pause ging es dann gegen den Mitaufsteiger aus Hannover. Es wurde insgesamt zwar besser agiert, dennoch zog der TKH relativ schnell davon. Man kämpfte sich zwar immer wieder ran und holte sich zwischenzeitlich sogar die Führung, konnte diese aber letztlich nicht nutzen. Auch dieses Spiel ging verdient 3:0 an das gegnerische Team.

Fazit: Schade Schokolade, das war wohl nichts! Dennoch muss Vergangenes abgehakt werden und positiv auf den nächsten Heimspieltag am 10.6. geblickt werden. Dort wird der TSV Bardowick auf die beiden punkt- und satzgleichen Tabellenführer aus Ahlhorn und Kellinghusen treffen. Wir hoffen sehr, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung und die besten Fans im Rücken zu einer besseren Bilanz führen werden.


Gelesen 634 mal Letzte Änderung am Montag, 28 Mai 2018 11:42


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.