2017-02-19 Frauen bleiben 1.Liga

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

3:0-Sieg gegen TSV Essel


Sie haben es wieder geschafft, die Frauen des TSV Bardowick. Auch in der nächsten Saison 2017/18 werden sie in der höchsten deutschen Spielklasse aufschlagen. Am Sonntag konnte sich das Team von Trainer Falk Fedders mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den Absteiger TSV Essel aller Sorgen entledigen und wie im Vorjahr Platz 6 erreichen. Eine Platzierung mit der man zum Saisonstart nicht unbedingt rechnen konnte, nachdem mit Kathrin Wolter eine ganz wichtige Angreiferin verletzungsbedingt in der kompletten Hinrunde ausgefallen war. In der Rückrunde steigerte sich die Mannschaft noch einmal gewaltig und holte 8:8 Punkten. Mit 12:20 Punkten gelang es, die

direkte Konkurrenz aus Berlin-Kaulsdorf (10:22) und Brettorf (8:24) hinter sich zu lassen. Beide Klubs verloren ihre Spiele am Sonntag, teilweise aber auch nur knapp. Neben dem TSV Essel steigt auch der TV Brettorf in die zweite Liga ab, wenn der MTSV Selsingen seine Mannschaft nicht aus der 1. Liga zurückzieht. Aufsteiger sind Bayer 04 Leverkusen und TSV Hagenah.
Im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber TSV Essel hatte Falk Fedders mit Michaela Grzywatz und Kathrin Wolter im Angriff und Katharina Kropp, Janina von der Lieth und Franziska Heinemann in der Abwehr und im Zuspiel begonnen. Nach anfänglichen Unsicherheiten steigerte sich die Mannschaft aber immer mehr und konnte den 1. Satz auch mit 11:8 für sich entscheiden. In den beiden folgenden Sätzen dominierten dann die Domstädterinnen und gewannen sie jeweils mit 11:4. In der anschließenden Partie gegen den in Topform spielenden DM-Teilnehmer SV Moslesfehn hatte der TSV keine Chance und verlor mit 0:3 (2:11; 3:11; 5:11). Auch mit der Einwechslung von Julia von der Lieth konnte keine Wende erreicht werden.

Gelesen 1562 mal Letzte Änderung am Montag, 20 Februar 2017 19:42


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.