2016-05-22 Sieg und Niederlage für 1. Frauen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zum totalen Erfolg hatte es für die Bardowicker Faustballfrauen in der 2. Bundesliga Ost am Sonntag nicht ganz gereicht. Mit einem 3:1-Erfolg gegen die SG Stern Kaulsdorf und einer 1:3-Niederlage gegen den VfK Berlin kehrte die Mannschaft aus der Hauptstadt zurück. Im ersten Tagesspiel gegen Kaulsdorf begann Trainer Florian Reukauf mit Angreiferin Michaela Grzywatz, Julia von der Lieth und Janina von der Lieth (beide Zuspiel und Zweitangriff), Katharina Kropp und Jenny Häbry in der Abwehr. Die beiden Kontrahenten mussten bereits im 1. Satz in die Verlängerung gehen. Der TSV führte zwar schon klar mit 9:3 und 10.4 konnte aber den Sack nicht zumachen und hatte mit 12:14 das Nachsehen. Im 2. Satz hatten sich die Bardowickerinnen aber wieder gefangen und schlossen ihn sicher mit 11:5 für sich ab. Von nun an war die Partie hart umkämpft und ausgeglichen. Beim 14:14 nahm Reukauf eine Auszeit. Den anschließenden Angriff schloss Michaela Grzywatz mit einem

knallharten Schmetterschlag ab, sodass der TSV am Ende einen ganz knappen 15:14-Satzgewinn verbuchen konnte. Nach diesem kleinen Befreiungsschlag spielten die Domstädterinnen gelöster und konnten nach dem verdienten 11:8 auch das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.
Gleich im Anschluss folgte bei 30°C die zweite Partie gegen den Erstligaabsteiger VfK Berlin. In diesem Spiel begann der TSV mit Kim Reukauf im Zuspiel und den Häbry-Schwestern Jenny und Jannika in der Abwehr, Julia von der Lieth und Michaela Grzywatz im Angriff. Der 1. Satz ging mit 11:8 an den VfK, dann zeigten die TSV-Frauen beim 11:5-Satzgewinn noch einmal eine starke Leistung. Aber in den folgenden Sätzen schwanden immer mehr die Kräfte. Reukauf wechselte zwar durch, aber keine Maßnahme war mehr von Erfolg gekrönt. Am Ende gewann VfK die Sätze 3 und 4 mit 11:8 und bleibt damit ungeschlagener Tabellenführer vor dem TSV Bardowick, der es auf 6:2 Punkte bringt. Trainer Reukauf:“ Ich bin mit dem Abschneiden zufrieden. Alle Spielerinnen haben gut gespielt. Besonders die sehr gute Leistung von Julia von der Lieth hat mir gefallen.“

Gelesen 1718 mal Letzte Änderung am Montag, 23 Mai 2016 14:55


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.