2016-01-28 Können unsere Mädels für eine Überraschung sorgen?

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Sonntag gegen den Gastgeber Jahn Schneverdingen und gegen den Meister Ahlhorner SV


Im Eröffnungsspiel müssen unsere Bundesligafrauen gegen den TV Jahn Schneverdingen antreten und versuchen, dem klaren Favoriten von Beginn an Paroli zu bieten. Die „Heidschnucken“ haben bisher mit ihren erfahrenen Weltmeistern Theresa Schröder und Hinrike Seitz eine sehr gute Saison gespielt und werden sich als Tabellenzweiter wohl auch für die deutsche Meisterschaft in Selsingen qualifizieren. Aber auch unser TSV-Team hat sich als Aufsteiger beachtlich geschlagen und alle hoffen weiter auf den Klassenerhalt, den man auch endgültig schaffen

könnte, wenn dem Team ein gutes Abschneiden gelingen würde oder die hinter dem TSV liegenden Klubs erfolglos wären. Nun, am Sonntag ist man schlauer. Im Hinspiel gewann Schneverdingen klar mit 3:0 und dieses Resultat muss aus Bardowick Sicht etwas verbessert werden. Denn jetzt zählt auch jeder Satzgewinn. Gegen den deutschen Meister Ahlhorn unterlagen die TSV-Mädels im Hinspiel nach großem Kampf am Ende etwas unglücklich mit 2:3, weil der ASV den 5. Satz mit 13:11 für sich entscheiden konnte. Vielleicht kann der Neuling wieder eine klasse Leistung abliefern und für eine Überraschung sorgen. Auch wenn der Meister sich im Laufe der Saison gesteigert und die DM-Teilnahme berechtigt ins Visier genommen hat, müssen die Bardowickerinnen wieder selbstbewusst auftreten und druckvoll agieren. Trainer Florian Reukauf hat seinen Kader nicht ganz komplett, weil er auf seine Schwester Kim und Julia von der Lieth verzichten muss. Viel Erfolg.

Gelesen 1565 mal Letzte Änderung am Freitag, 29 Januar 2016 15:10


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.