2015-01-18 Unsere Bundesligafrauen gewinnen gegen SV Düdenbüttel und TV Lemwerder

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wieder ein ganz starker Auftritt- jetzt mit TV Lemwerder punktgleich
Unser Frauenteam musste am Sonntag in Lemwerder im Eröffnungsspiel gegen den alten Rivalen SV Düdenbüttel antreten, der bis zum heutigen Spieltag auch noch Chancen hatte, einen der beiden begehrten vorderen Plätze zu erreichen. Schon vor sieben Wochen hatten sich beide Teams ein kampfbetontes und spannendes Spiel in der Bardenhalle geliefert, das der TSV etwas glücklich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. In der heutigen Neuauflage bestimmte der TSV in den beiden ersten Sätzen eindeutig das Spielgeschehen und ging über 11:6 und 11:6 mit 2:0 Sätzen in Führung. Der dritte Satz verlief zunächst ausgeglichen bis wir dann über 7:5 und 8:6 einen Minimalvorsprung erkämpft hatten. Dann aber kam Düdenbüttel mit sehr guten Rückschlägen und starker Abwehr richtig ins Rennen und gewann mit11:9. Im 4.Satz lief beim Gegner alles und bei uns nichts mehr, sodass auch

dieser mit 6:11 klar an den SVD ging. Im Entscheidungssatz aber waren unsere Mädels wieder hellwach, agierten mit Kathrin und Michaela wieder  sehr sicher und vor allem auch druckvoll. Und was unsere Abwehrspielerinnen Kathi, Franzi, Anneke und Kim ablieferten war klasse. Mit 11:3 wurde der Entscheidungssatz klar gewonnen. Endstand 3:2 für den TSV.
In unserem zweiten Tagesspiel gegen den Tabellenführer und Gastgeber TV Lemwerder hatten sich die Mädels einiges vorgenommen. Schließlich verlor man das Hinspiel in eigener Halle unglücklich mit 2:3. Während der Gegner Eigenfehler produzierte, spielten Kathrin und Michaela sehr sicher und auch variabel, sodass Lemwerder den 1. Satz mit 6:11 an uns abgeben musste. Der 2. Satz war sehr ausgeglichen, obgleich wir meistens immer knapp vorne lagen und dies auch wegen der wieder ganz starken Abwehrleistungen von Kim, Kathi und Franzi und dank ihrer präzisen Vorlagen. So konnten Kathrin und Michaela immer wieder den Gegner mit harten Rückschlägen unter Druck setzen. Satzendstand 11:9 für den TSV. Im Entscheidungssatz dominierte wieder das TSV-Team, ihm gelang fast alles. Die Bardowickerinnen waren dann auch konditionell besser drauf und entschieden diesen Satz mit 11:6 für sich. Endstand 3:0 für Bardowick. Wir haben wahrscheinlich unser bestes Saisonspiel gegen einen sehr guten Gegner gemacht, und das war auch nötig, sonst hätte das Spiel nicht gewonnen werden können. Am nächsten Sonntag findet der letzte Spieltag in Wardenburg statt, wo wir gegen den Gastgeber und den USC Bochum versuchen wollen, die Aufstiegsrunde zu erreichen. Und so sieht die Tabelle aus:
                                     Sätze         Punkte            Bälle        
1. TV Lemwerder            37:15        24:4                 516:438
2. TSV Bardowick          38:17        24:4                 559:428
3. TSV Essel                 35:19        22:6                 523:458
TV Lemwerder und TSV Essel spielen am kommenden Sonnabend, also einen Tag vor uns gegeneinander. Viel spannender kann es nicht sein.
Für den TSV spielten: Kathrin Wolter, Michaela Grzywatz, Anneke Soetbeer, Franziska Heinemann, Katharina Kropp und Kim Reukauf.

Gelesen 2316 mal Letzte Änderung am Sonntag, 18 Januar 2015 19:52


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.