2014-11-30 Tabellenführung knapp abgegeben

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 4. Spieltag der 2. Bundesliga hatte der TSV Bardowick den Lemwerder TV und SV Düdenbüttel zu Gast. Wie erwartet war das Spiel gegen den direkten Verfolger Lemwerder TV ein Spitzenspiel, welches mit 3:2 Sätzen zu Gunsten von Lemwerder denkbar knapp gewonnen wurde. Die Bardowicker taten sich im ersten Satz sehr schwer. Die Spielerinnen waren nervös, wodurch es zu vielen Eigenfehlern kam und der Satz mit 7:11 an Lemwerder ging. Im zweiten Satz fanden Michaela Grzywatz, Kathi Kropp, Kim Reukauf, Kathrin Wolter und Anneke Soetbeer jedoch zu gewohnter Stärke zurück und gewannen diesen deutlich mit 11:2. Der dritte Satz ging dann jedoch wieder an Lemwerder mit 11:8. Im vierten Satz wurde Julia von der Lieth für Anneke hinten links eingewechselt, diese zeigte ein gutes Spiel, obwohl sie lange Zeit nicht mehr auf dieser Position gespielt hatte. Der vierte Satz ging dann mit 11:6 Punkten wieder an die Bardowicker.Im entscheidenden fünften Satz lief es bis zum Stand von 4:1 sehr gut für Bardowick,

die Gegner ließen sich jedoch nicht abschütteln. Letztendlich mussten die Domstädterinnen sich mit 13:15 Punkten knapp geschlagen geben.
Nach einer langen Pause spielten die Frauen gegen den SV Düdenbüttel und brauchten die ersten beiden Sätze (14:15, 9:11) um ins Spiel zu kommen. Erst im dritten Satz waren die Bardowickerinnen wieder voll da und konnten beim Stand von 10:9 für Düdenbüttel (Matchball) den Satz noch mit 12:10 für sich entscheiden. Nun war ein Sieg wieder greifbar. Im vierten und fünften Satz hatte der TSV das glücklichere Händchen und konnte das Spiel für sich entscheiden (11:9, 11:9).
Die Bardowicker Mannschaft war durchweg gesundheitlich angeschlagen und hat dafür aber eine Spitzenleistung gezeigt. Vielleicht gelingt es Bardowick in der Rückrunde den Lemwerder TV wieder an der Tabellenspitze abzulösen.Man darf gespannt sein auf die Revanche am 18.01.2015 in Lemwerder. Am Sonntag den 07.12.2014 geht es erst einmal zum TSV Essel und die Mädels sind dann hoffentlich alle wieder in Höchstform, um mit Trainer Heinz Lux dort erfolgreich aufzulaufen.

Für den TSV Bardowick spielten: Michaela Grzywatz, Katharina Kropp, Kim Reukauf, Anneke Soetbeer, Kathrin Wolter, Julia von der Lieth, Nadine Schmalenberg und Nicole Roschke

Gelesen 2301 mal Letzte Änderung am Montag, 01 Dezember 2014 13:45


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.