2014-11-16 Unsere Bundesligamannschaft weiterhin mit weißer Weste

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Jannika und Kathrin aber leider wieder verletzt  -   BL-Einstieg für Jenny
Unsere Frauen bleiben auch am dritten Spieltag weiterhin ungeschlagen, ganz prima für einen Neuling dieser Spielklasse. Mit den beiden Siegen gegen den Wardenburger TV und USC Bochum konnte das Team die Tabellenführung in der 2. BL-Nord behaupten.
Im Eröffnungsspiel gegen Wardenburg wurde der TSV kalt erwischt und lag ganz schnell 1:5 zurück. Dann aber kamen die Frauen besser mit den gegnerischen Rückschlägen zurecht und konnte bei 6:6 ausgleichen. Dann drehte der TSV richtig auf und kam mit 11:8 zum ersten Satzgewinn. Der 2. Satz lief bis zur 4:0-Führung nach Wunsch, dann aber überflüssige Leichtsinnsfehler und Wardenburg übernahm mit 7:6 die Führung. Bardowick aber konterte mit gelungenen Aktionen im Angriff und sicherer Ballannahme,

sodass auch dieser Satz mit 11:9 an die Gastgeberinnen ging. Der 3. Satz war dann eine klare Sache für Kathrin Wolter, Michaela Grzywatz, Anneke Soetbeer, Franzi Heinemann und Kathi Kropp. Mit 11:2 wurden die Oldenburger Vorstädter geschlagen.
Im zweiten Spiel gegen USC Bochum wechselte Trainer Heinz Lux die verletzte Kathrin Wolter nicht mehr ein. Für sie kam Jannika Häbry, die ihre Aufgabe auch gut löste. Bochum spielte im 1. Satz sehr fehlerhaft und verlor deutlich mit 3:11. Im 2. Satz aber waren die Frauen aus dem Ruhrgebiet wie ausgewechselt und gewannen diesen mit 11:8 auch deshalb, weil dem TSV zu viele Fehler in allen Mannschaftsteilen unterliefen. Wahrscheinlich hatten sie den 1. Satz zu leicht gewonnen und den Gegner unterschätzt. Dass das TSV-Team es viel besser kann wurde im 3. Und 4. Satz mit Nachdruck bewiesen. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Jannika Häbry brachte Lux ihre 16-jährige Schwester Jenny ins Spiel, die ihr Bundeligadebüt mit Bravour meisterte. Mit 11:5 und 11:3 wurden die letzten Sätze gewonnen. Endstand: 3:1 für den TSV Bardowick, der nun mit 12:0 Punkten weiter die Tabelle der 2. Bundesliga Nord vor dem punktgleichen TV Lemwerder aufgrund der besseren Satzdifferenz anführt. Am 30. November spielen dann diese beiden Mannschaften in der Bardenhalle gegeneinander. Also ein echtes Spitzenspiel, auf das sich unsere zahlreichen Fans freuen können. Die Mannschaft bedankt sich besonders bei Lena und Jenny für die Unterstützung.

Gelesen 2062 mal Letzte Änderung am Sonntag, 16 November 2014 18:20


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.