2014-11-02 Bardowicker Faustballerinnen starten mit zwei Siegen in die Bundesligasaison

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Starke Leistung des Neulings – niemand verletzt (mit Bildergalerie)

Das Eröffnungsspiel gegen den TSV Hagenah dauerte nur 45 Minuten, dann hatten die Bardowicker Frauen nach zwölf Jahren Bundesligabstinenz einen souveränen 3:0- Sieg errungen. Die Gäste versuchten immer wieder mit kurz gespielten Bällen oder mit Gewalt zum Erfolg zu kommen. Das gelang ihnen aber nicht, weil ihnen dabei zu viele Eigenfehler unterliefen oder alle fünf TSV-Spielerinnen in der Abwehr sehr sicher agierten. Kim Reukauf konnte folglich ihre Angreiferinnen Kathrin Wolter und Michaela Grzywatz immer wieder mit präzisem Zuspiel bedienen. Beide ließen sich die guten Angriffsoptionen nicht entgehen und punkteten mit kurz gespielten Bällen und vor allem mit harten Rückschlägen. Mit 11:6 ging der 1. Satz an den TSV. Im 2. und 3. Satz das gleiche Bild. Anneke Soetbeer und Kathi Kropp räumten hinten alles ab, eine ganz starke Partie von ihnen. Vorne lief dann alles wie gewohnt. Mit 11:4 und 11:3 gewann TSV diese Sätze und das Spiel mit 3:0.

Im zweiten Tagesspiel gegen den TSV Essel, der vorher

beim 3:2-Erfolg gegen Hagenah Mühe hatte, musste der TSV mit mehr Gegenwehr rechnen. Dennoch konnten die Frauen den 1.Satz mit 11:7 für sich entscheiden, weil wieder alles klappte. Der 2. Satz war der bis dahin schwächste an diesem Spieltag, weil zu viele Eigenfehler unterliefen und die „Kurzen“ nach Abstimmungsschwierigkeiten nicht geholt wurden. Mit 11:9 konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen. Im 2. Satz fand der TSV zur gewohnten Sicherheit zurück, spielte wieder druckvoll und brachte den Gegner mit sehenswerten Abwehrleistungen aller fünf Spielerinnen zum Verzweifeln. Essel versuchte mit erhöhtem Risiko noch mehr Druck aufzubauen. Dabei unterliefen den Gästen aber auch einige Eigenfehler, die letztlich auch zum klaren 11:6-Satzgewinn für Bardowick führten. Mit der 2:1-Führung konnte TSV etwas beruhigt in den 4. Satz starten. Der TSV Essel änderte nun seine Taktik, spielte ständig Bardowicks Hauptangreiferin Kathrin Wolter an, um ihren Rückschlag zu verhindern. Das kam den Bardowickerinnen aber sehr gelegen, denn so konnte das Team von Trainer Heinz Lux leicht in den Angriff kommen und Michaela Grzywatz mit sechs Assen bis zum 9:3 in Führung bringen. Nach einem kleinen Hänger gewann der TSV auch diesen Satz mit 11:7. Endstand 3:1. Mit diesem Doppelerfolg war nicht unbedingt zu rechnen, waren doch beide Angreiferinnen noch vorher verletzt. Glücklicherweise hatte sich am Sonntag keine Spielerin ernsthafte Blessuren zugezogen. Am nächsten Sonntag spielt Bardowick in Solingen gegen den Gastgeber und TV Leichlingen.

TSV-Mannschaft: Franziska Heinemann, Julia von der Lieth, Jannika Häbry, Katharina Kropp, Michaela Grzywatz, Kathrin Wolter, Kim Reukauf und Anneke Soetbeer.

Gelesen 2301 mal Letzte Änderung am Dienstag, 04 November 2014 12:03

Suche

Sponsoren

       ALLE SPONSOREN       

Countdown

Landesmeisters. U12

22.06.2019 - 10:00 Uhr

Am Samstag den 22.06.2019 findet ab 10 Uhr die Landesmeisterschaft der U12 Jugend statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, also kommmt zum anfeuern!

Noch



Countdown
abgelaufen

Termine

Besucher

Heute 14

Gestern 151

Woche 14

Monat 1647

Insgesamt 303553

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.