2012-08-10 Hobbytruppe in den Masuren

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Unsere Reise nach Ostpreußen, die Masuren wurde mit dem Reisebusveranstalter Anker und unserem Lieblingsfahrer Andreas durchgeführt. In Bardowick fuhren wir los. Erster Übernachtungshalt in Posen, das Hotel ließ ein paar Wünsche übrig. Die Stadt aber ist sehr hübsch und mit den bunten Häusern sehr sehenswert. Dann ging es nach Thorn. Es ist die Stadt der Kathrinchen, einer Pfefferkuchenart, und die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Die Altstadt direkt an der Weichsel gelegen ist absolut sehenswert. Bei Allenstein waren wir auf einer Hochzeit eingeladen. Es war sehr toll was uns da alles Liebenswertes geboten wurde. Kutschfahrt, Musik, Tänze und sehr gutes und reichlich Essen. Dann Nikolaiken und den großen Spirdingsee. Die Region vom Bärenfang Marjellchen und Lorbas. Dort hatten wir eine tolles Hotel. Von hier aus machten wir viele Ausflüge. Eine Tour führte uns nach Ketrzyn zur Besichtigung des Wallfahrtsortes Heiligelinde. In der herrlichen Barockkirche hörten wir ein herrliches Orgelkonzert. Eine weitere Fahrt führte uns an den Fluss Krutina mit einer fantastischen Stakerfahrt durch eine Naturbelassene von Bibern bewohnten, herrlichen Landschaft. Wir besuchten Frau Dikti zum Kaffe und Kuchen mit vielen kleinen Dönjesch (Geschichten aus ihrem Leben) und in der Heide waren wir bei bei Herrn Wiechert. Ja wir haben sehr viel mehr noch gesehen. Die Masuren sind ein wundervolles Land und haben fantastische Seenlandschaften. Sehr freundliche Menschen und und und …

Gelesen 2455 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Juni 2013 21:10


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.