2019-12-08 Frauen fehlt zum Sieg das Glück und die Durchsetzungskraft

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Beim gestrigen Heimspieltag traten die Bardowicker Frauen erneut mit veränderter Besetzung an, da einige Spielerinnen beruflich verhindert waren. Im ersten Spiel ging es gegen den MTV Wangersen 2. In den ersten beiden Sätzen hatten die Wangerser Frauen die Nase vorn, so richtig lief es noch nicht bei unseren Bardowicker Damen. Dann im dritten Satz hatten wir die beste Aufstellung gefunden: Lisa am Schlag, Inga vorne rechhts, Janina  in der Mitte und Katja und Nadja hinten. So drehte man den Spieß und konnte Satz 3 und 4 sogar deutlich gewinnen. Warum dieser Schwung dann im 5. Satz wieder nicht bis zum Ende reichte, ist fraglich. Wahrscheinlich liegt es auch am Selbstbewusstsein, das Team traut sich im Kopf nicht genug zu. Das Spiel ging leider

knapp an die Frauen aus Wangersen. Letztendlich waren es wohl auch die vielen kurzen Angaben der Gegner, die zur Niederlage führten. Im zweiten Spiel des Tages gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ahlhorn waren auch guten Spielzüge dabei, die Bardowicker Damen zeigten vor allem im 2.Satz, dass sie in der Liga mithalten können, aber zum Satzgewinn reichte es nicht. Deutlich ging das Spiel an den Tabellenersten.

Am nächsten Sonntag fährt unser Team nach Schwiegershausen und hat dort hoffentlich neue Kraft und Selbstbewusstsein! Glaubt an euch Mädels!!

Gelesen 458 mal


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.