2017-12-16 Sieg und Niederlage 1.Frauen

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die Frauen des TSV Bardowick konnten am Wochenende nicht die so dringend benötigten zwei Siege in der Faustball-Bundesliga einfahren. In Leverkusen gelang zwar ein deutlicher 3:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten TSV Hagenah, verlor man aber gegen den Gastgeber Bayer 04 äußerst knapp mit 2:3 (11:9; 9:11; 4:11; 11:9; 8:11 ).
Relativ schnell wurde die Partie gegen den TSV Hagenah, der klar unterlegen war, zugunsten des TSV entschieden. Hoch her ging es in dem phasenweise hektischen Spiel gegen Leverkusen. Beide

Mannschaften wussten die Bedeutung dieser Begegnung einzuordnen. Die TSV-Frauen gewannen den 1. Satz mit 11:9, dann drehte Bayer 04 auf und ging mit zwei Satzgewinnen infolge mit 2:1 in Führung. Aber der TSV konterte mit dem 11:9 und glich zum 2:2 aus. Im Entscheidungssatz hatte Leverkusen das etwas größere Stehvermögen und holte sich den Satz mit 11:8.


Bardowick (jetzt 8:12 Punkte ) hat den 7. Platz in der Tabelle noch halten können, weil Kellinghusen (6:14)nach zwei Niederlagen auf den Abstiegsplatz abgerutscht ist. Dennoch ist der TSV jetzt endgültig im Abstiegskampf mit vier weiteren Klubs angekommen.
Nach einer 4-wöchigen Weihnachtspause geht es dann gegen den Gastgeber Jahn in Schneverdingen (10:10) und den Tabellendritten TV Brettorf (14:6) weiter.


TSV Bardowick: Kim Reukauf, Katharina Kropp, Chantal Heins, Kathrin Wolter, Michaela Grzywatz und  Janina von der Lieth.

Gelesen 569 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Dezember 2017 21:23


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.