2012-11-12 Unsere Bezirksligisten zeigen tollen Faustballsport in der Bardenhalle

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Jetzt mit Fotogalerie....

Das war ein gelungener Saisonauftakt unserer Frauen und Männer in ihren Spielklassen.
Während die beiden Frauenmannschaften am Vormittag in der Bezirksoberliga um Punkte kämpften, spielte unsere 2. und 3. Männermannschaft in der Bezirksliga um die Tabellenspitze. Höhepunkte waren dabei immer die direkten Vereinsduelle. So bekamen auch die zahlreich anwesenden Zuschauer packende und auf gutem Niveau ausgetragene Begegnungen zu sehen. Danke an alle Akteure.

Bereits im ersten Spiel des Tages gewann das mit den Ex-BundesligaspielerinnenYvonne Werner und Nadine Schmalenberg angetretene Nachwuchsteam TSV Bardowick 2 gegen TSV Bardowick 1 in zwei Sätzen (11:4; 11:9). Dieser Sieg schien die Mannschaft beflügelt zu haben. Denn in den beiden anschließenden Begegnungen gegen TSV Essel 2 (11:3; 11:7) und TuS Oldendorf (11:4; 15:13) ließen die Mädels nichts mehr „anbrennen“ und übernahmen mit 6:0 Sätzen und 6:0 Punkten die Tabellenführung in der Bezirksoberliga. Wenn die Mannschaft so weiterspielt, kann sie auch die Meisterschaft schaffen. Die Mannschaft wirkte sehr homogen, alle Spielerinnen waren sicher im Zuspiel, im Angriff und in der Abwehr. Der Zuschauer spürte, dass das Team sehr motiviert war. Und so wurden viele Aktionen auch mit großem Beifall bedacht. In der Mannschaft spielten außer Yvonne und Nadine noch Katharina Kropp, Kim Reukauf, Jannika Häbry und Michaela Grzywatz.
Unsere 1. Frauenmannschaft mit Franziska Heinemann, Katharina Heinemann, Ann Sophie Reineke, Yvonne Gembarowski, Anneke Soetbeer, Julia von der Lieth und Mareike Pahl hatte leider nicht den besten Tag erwischt. Nach der Niederlage gegen die „Zweite“ begann man zwar verheißungsvoll gegen TuS Oldendorf, gewann den ersten Satz auch mit 11:9, baute dann aber immer mehr ab, verlor den 2. Satz mit 10:12. Im Entscheidungssatz wurden leider wieder zu viele „leichte Fehler“ in allen Mannschaftsteilen gemacht, so dass auch er mit 8:11 verloren wurde.
Ohne Punktgewinn steht das Team nur auf dem vorletzten Tabellenplatz. Das muss eigentlich besser werden Mädels, ihr habt das Zeug dazu. Jetzt Kopf  hoch und  die Ärmel hochkrempeln. Solche Spieltage haben wir alle schon einmal durchmachen müssen. Aber wie gesagt: Kopf hoch und…
Am kommenden Sonntag werden die Spiele der beiden Frauenmannschaften fortgesetzt.

Bei den Spielen unserer 2. und 3. Männermannschaft zeigte sich deutlich ihre Überlegenheit gegenüber den beiden Gegnern SV Göhrde-Nahrendorf und TuS Bad Bodenteich. Unsere Mannschaften gewannen ihre Spiele wie folgt:
TSV 2 gegen Göhrde 2:0 (11:5; 11:6) und TuS Bad Bodenteich 2:0 (11:8, 11:9).
TSV 3 gegen Göhrde 2:0 (11:6; 12:10) und das, obgleich vier „Übertrittfehler“ von Michael abgepfiffen wurden, Respekt. So einen Satz gewinnt dann nicht jeder. Gegen Bodenteich 2:1 (8:11; 11:5; 11:4). Nach einem grottenschlechten 1. Satz (viel zu viele Eigenfehler) drehten die „Alten Hasen“ richtig auf, zeigten wer Herr im Hause ist und gewannen die beiden anschließenden Sätze souverän.
Abschließend stand das eigentlich für nächsten Sonntag in Wrestedt vorgesehene Vereinsderby noch auf dem Programm. Beide Teams waren sehr motiviert, die „Dritte“  war aber in der Ballaufnahme sicherer, vor allem bei den“Kurzen“ klappte es in der „Zweiten“ phasenweise gar nicht, was Jörg Gornig mit seiner ganzen Routine auch ausnutzen konnte. Hinzu kommt: Sven Werner dirigierte seine Mannschaft ausgezeichnet und seine Mitspieler Bernd Schamlott, der enorm zugelernt hat , Michael Lehmann, Merten Anderfuhr und Heiko Roschke überzeugten mit genauem Zuspiel, so dass Jörg mehrere Prellschläge ohne gegnerische Blockbildung versenken konnte. Das war so richtig nach Jörgs Geschmack. Unserer „Zweiten“ fehlte auch ein bisschen der Druck, folglich kamen Sven Werner und Co. zu leicht ins Angriffsspiel. Dennoch haben sich Thomas Schulze, Kevin Schulze, Joshua Schamlott, Benny Cohrs, Lasse Oldenbostel (sehr stark gespielt) und Falk Fedders  teuer verkauft. Während die 3. Mannschaft die Tabelle mit 6:1 Sätzen und 6:0 Punkten anführt, rangiert die „Zweite“ mit 4:2 Sätzen und 4:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag spielen beide Mannschaften in Wrestedt .
Die  4. und 5. Männermannschaft gastierte in Uelzen und musste dort die Überlegenheit der anderen Vereine anerkennen. Im direkten Vergleich gewann Bardowick 5 (Jugendspieler) gegen Bardowick 4 mit 2:1 Sätzen (11:8; 5:11; 11:8).
Hier die weiteren Ergebnisse: Bardowick 4 gegen Bösel 2 (4:11, 8:11), Clenze (11.6; 14:15; 9:11), Gartow (11:6; 10:12; 5:11). Wie man erkennen kann reichten Kräfte und Konzentration meistens nur für den ersten Satz, das ist aber kein Beinbruch. Und so eng wird das auch alles auch nicht mehr gesehen.
Bardowick 5 gegen Bösel 2 (9:11, 5:11), Gartow (8:1, 5:11).
Am kommenden Sonntag können  beide Mannschaften in der Bardenhalle ihre Tabellenplätze nach oben korrigieren. Spielbeginn ist 13.00 Uhr  

 

Gelesen 6696 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 26 Juni 2013 21:32


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.