2015-05-20 Information zum Bau der Anlage „Sport- und Freizeitpark Region Lüneburg an der A39"

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der Vorstand des TSV Bardowick wurde heute über den möglichen Neubau der Anlage „Sport- und Freizeitpark Region Lüneburg an der A39“ informiert.

Wie bekannt ist suchen die Bundesliga Volleyballer der SVG und der Lüneburger SK als Vereine, die im Landkreis Lüneburg Spitzensport betreiben, nach Plätzen bzw. Hallen, die für ihre Bedürfnisse geeignet sind. Als Standort bietet sich nun eine große Fläche an der Hamburger Landstraße, auf Höhe der Mühlenstraße in Bardowick an. Bauherr wäre der Landkreis Lüneburg. Neben Bardowick werden die weiteren Standorte Reppenstedt und Embsen geprüft. Sollte die Anlage in Bardowick gebaut werden, würde sie sich auch für die Bundesliga Faustballer des TSV Bardowick für Training und Spiele anbieten.

In Planung sind ein Stadion, Rasen- und Kunstrasenplätze,

eine Sporthalle mit Fassungsvermögen für 3.000 Zuschauer und eine Anlage für den Behinderten- und Blindenfußball. Der Anlage angegliedert könnte eine Hotelanlage entstehen. Auch für kulturelle Veranstaltungen Indoor und Outdoor wäre eine solche Anlage passend. Der DFB plant außerdem einen DFB-Stützpunkt. Realisiert werden könnte dieses Projekt frühestens 2017/18. Ein Investor steht bereits in den Startlöchern. Samtgemeindedirektor Heiner Luhmann, Landrat Manfred Nahrstedt und Oberbürgermeister Ulrich Mädge sind in der Planungsgruppe.

Die Anlage ist ausschließlich für den Spitzensport geplant. Breitensport wird es weiterhin in den Vereinen vor Ort geben. (geschrieben von Jürgen Preuß)

Mehr zu diesem Thema findet man auch unter folgendem Link: http://www.lsk-hansa.de/2015/05/20/konzept-sportanlage-lsk/

Und hier noch ein Video von der heutigen Pressekonferenz: http://www.lzplay.de/videos/3229-olympia-im-blick-aufschlag-fuer-neuen-sportpark-in-bardowick

Gelesen 1974 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Mai 2015 19:11


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.