Weibliche Jugend U14

Die weibliche Jugend U14 spielt die erste Saison auf dem Großfeld. Die junge Faustball Mannschaft kann nur alle 14 Tage in der Bardenhalle trainieren. Am ersten Spieltag am 11.11. in Ahlerstedt gab es noch viele Unsicherheiten, die heute am zweiten Spieltag in eigener Halle schon reduziert werden konnten. Im ersten Spiel konnte dem TV Jahn Schneverdingen ein Satz abgenommen werden. Im dritten Satz konnte der Schwung nicht mitgenommen werden und die Seiten wurden bei 0:6 gewechselt, dann zeigten die Mädchen nochmal Stärke und erkämpften

Am Samstag, dem 23.1.16 fuhr die weibliche U14 zur Bezirksmeisterschaft nach Düdenbüttel. Nach einer rutschigen Fahrt zur Sporthalle spielten sie im 3. Durchgang gegen Wangersen. Erst mussten sie sich noch einspielen, aber sie wurden nach einer Weile immer sicherer. So ging das erste Spiel dann an die Bardowickerinnen. Nach einer kurzen Pause ging es weiter, diesmal gegen die Gastgeberinnen aus Düdenbüttel. Die Schlagfrau der gegnerischen Mannschaft war sehr stark, so dass unsere Mädels es schwer hatten, die Bälle anzunehmen. Nach einem echt spannenden Faustball-Spiel

Am vergangenen Samstag beendete die weibliche U14 die Vorrunde der Gruppe A als Gruppenzweiter. An insgesamt drei Spieltagen hatte es für unsere Mädels zehn Spiele gegeben, von denen sie nur zwei verloren. Die anderen acht Spiele gewannen sie souverän. Es war zu merken, dass in unserem Team mit Vera, Inga, Michelle, Lena, Lilli und Laura doch schon erfahrenere Mädels spielen als teilweise bei den anderen Vereinen. Der MTV Wangersen hatte in seinen beiden Teams z.B. noch einige Anfängerinnen dabei, ebenso Wrestedt. Eine richtige Herausforderung waren also nur die Spiele gegen die beiden Schneverdinger Teams. Gegen Schneverdingen1 gelang am letzten Samstag ein souveräner Sieg in zwei Sätzen. Auch im ersten Satz gegen

Mit erfreulichen 6:2 Punkten kehrte unsere weibliche U14 heute aus Wrestedt zurück. Im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber. Unsere Mannschaft war auf allen Positionen besser besetzt und gewann deutlich mit 11:7 und 11:3, auch wenn noch nicht alle Spielzüge gelangen und noch zu viele Fehler passierten. Egal, das Ergebnis zählt!!! Auch im zweiten Spiel gegen den MTV Wangersen2 stand unser Team vor keiner großen Herausforderung und konnte sicher mit 11:4 und 11:5 gewinnen. Erst im dritten

Im strömenden Regen mussten unsere Mädchen gestern Morgen ihren zweiten Spieltag der Saison auf dem Bardowicker Rasen absolvieren. Dabei fiel es unseren beiden Teams schwer, gegen die gut platzierten Angriffsschläge der Schneverdingerinnen standzuhalten. Im ersten Durchgang spielte Bardowick 2 gegen Schneverdingen 2 und Bardowick 1 gegen Schneverdingen 1. Beide Spiele gingen an die Heidjerinnen. Gleich danach warteten leichtere Gegner auf unsere Teams. Bardowick 2 musste gegen Wrestedt antreten und Bardowick 1

Recht früh startete die Saison für unsere weibliche U14. Mit noch wenig Spielpraxis auf dem Feld fand am Samstag der erste Punktspieltag der Gruppe A statt. 6 Teams messen sich hier miteinander, zwei aus Schneverdingen, eins aus Oldendorf, eins aus Wrestedt und zwei Bardowicker. Wir haben unsere 7 erfahrenen Mädels (Vera, Inga, Nadja, Michelle, Emily, Finja und Lena) als erste Mannschaft und die jüngeren (Lilli, Laura, Wiebke, Maike und ganz neu Maibrit) als zweite Mannschaft dabei.

Die erste Mannschaft konnte gleich zu Beginn das vereinsinterne Duell deutlich für sich entscheiden. Darauf folgte ein Spiel gegen den MTV Oldendorf, und auch in diesem Spiel konnten unsere Mädels souverän ihre Leistung abrufen, sie führten von Beginn an deutlich und ließen auf keiner Position Schwächen erkennen. Das war schön anzusehen. Im dritten Spiel hieß der Gegner Schneverdingen2. Auch hier gingen unsere Mädchen zunächst in Führung, der erste Satz war hart umkämpft und ging

Mit je einem 2:0 gegen den TSV Bayer Leverkusen und TSV Borgfeld und zwei verlorenen Spielen gegen den MTV Wangersen und Gastgeber Elsflether TB starteten die Mädels der weiblichen U14 am letzten Samstag in der Elsflether Stadthalle und zogen somit als 3. der Gruppe B in die Qualifikationsrunde am Sonntag ein. Dort mussten sie gegen die Spielerinnen vom Ahlhorner SV (2. Gruppe A) antreten. Zuvor verbrachten wir alle aber den Abend in einem Elsflether Hotel und versuchten bei einem gemütlichen Abendessen in einem Restaurant an der Hunte alle Kräfte für den nächsten Tag zu sammeln.
Das Spiel am Sonntag sollte nicht

Die heutige Landesmeisterschaft in der eigenen Bardenhalle verlief für die Bardowicker Mädels insgesamt zufriedenstellend. In der Vorrunde unterlagen wir im ersten Spiel gegen den MTV Wangersen deutlich, weil noch zu viele Unsicherheiten in der Abwehr der Rollerbälle den Spielfluss verhinderten. Jedoch steckten unsere Mädchen danach nicht den Kopf in den Sand, sondern kämpften sich zurück. Im zweiten Spiel gegen den 1. des Bezirks Hannover, TKH, fanden Vera, Jako, Inga, Michelle, Emily, Nadja, Lena und Finja gut ins Spiel und sicherten sich den Sieg. Nun sollte das das dritte Spiel gegen Elsfleth entscheiden, ob wir in die Überkreuzspiele gelangen. Es war spannend, ein sehr

Die weibliche U14 erkämpfte am Samstag in Schneverdingen 4:4 Punkte und errreichte damit das selbstgesteckte Tagesziel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Im ersten Spiel gegen Oldendorf kamen bereits alle acht Spielerinnen zum Einsatz und es zeigte sich, dass auf allen Positionen verschiedene Spielerinnen einsetzbar sind, so dass die Trainerinnen verschiedene Aufstellungen ausprobieren können. Vera und Jacqueline wechselten sich

Nach dem ersten Spieltag der weiblichen U14 ist es ganz klar: Da ist noch Luft nach oben!!  Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 4:4 kann die Mannschaft zwar zufrieden sein, aber für den nächsten Spieltag im Januar kann man sich noch steigern. Im ersten Spiel gegen den MTV Oldendorf ging der erste Satz sicher an die Bardowicker Mädels (11:5). Zu sicher glaubte man sich, so dass sich im zweiten Satz der Schlendrian einschlich und dieser vergeben wurde(8:11). Erst im dritten Satz bezwangen unsere Mädchen die Oldendorferinnen verdient (11:6). Danach folgte leider eine knappe Niederlage gegen den MTV Wangersen (10:12, 7:11), für die beim nächsten Spieltag hoffentlich eine Revanche erfolgt. Jacqueline spielte

Zur BzM der weiblichen U14 am Samstag in Schneverdingen fuhren unsere Mädels voller Zuversicht. In der vermeintlich leichteren Vorrundengruppe mit dem Oldendorf, Wangersen und Hagenah schien das Erreichen der Endrunde durchaus möglich. Sehr positiv startete das Team mit Jacqueline, Vera, Nadja, Finja, Inga, Michelle, Emily und Lena in die Meisterschaft. Mit einem souveränen 2:0-Sieg gegen

Nicht optimal - so lässt sich der 3. und letzte Spieltag der weiblichen U14 gut zusammenfassen. Dennoch hatten die Mädels am ersten Spieltag gut vorgesorgt, so dass sie am Ende den 3. Tabellenplatz erreichten und somit zur BzM am 21. Juni nach Schneverdingen fahren.

Die 1. Mannschaft konnte nur mit 5 Spielerinnen starten, da Emily krank und Vera verhindert war.
Unsere jüngere 2. Mannschaft wollte auch mit 5 Mädchen starten, aber am Samstag morgen überkam die Grannemann-Zwillinge heftige Übelkeit, so dass Lilli, Lena und Laura nur noch zu dritt eine Rumpf-Mannschaft stellen konnten, die netterweise

Was ist das auf dem Foto? Artikel lesen und mehr erfahren...                                             Unsere weibliche U14 hatte sich wieder mal beim Alsterpokal-Jugendturnier des TuS Wakendorf-Götzberg angemeldet, um  außerhalb des Bezirks in Schleswig-Holstein Spielerfahrung zu sammeln. Es spielten: Vera, Jacqueline, Michelle, Inga, Lena, Finja und Emily.
Die Hinfahrt ging

Am Samstag trafen sich auf dem Bardowicker Faustballplatz nur vier Mannschaften der Gruppe A, da zwei Schneverdinger Teams wegen Konfirmation um Spielverlegung gebeten hatten. So gab es einen veränderten, recht ungewöhnlichen Spielplan. Zuerst mussten die beiden Bardowicker Teams gegeneinander antreten.Wie erwartet, gewannen die älteren, routinierteren Mädchen des Teams Bardowick1. Bereits im Training

Bei der BzM der weibl. U14 in Harsefeld war es den Bardowicker Mädels leider nicht vergönnt, über die Vorrunde hinauszukommen. Obwohl sie punktgleich in der Gruppe mit Schneverdingen2 waren und gegen diese Mannschaft im direkten Vergleich sogar gewonnen hatten, zählte das Ballverhältnis und dieses war leider ganz knapp schlechter als das der Schneverdingerinnen. So' n Mist!!!  Gut gelaunt war unser Team am Morgen losgefahren, wenn auch ohne die noch verletzte Finja Jirjahlke. Im ersten Spiel

Der erste Punktspieltag der Hallensaison verlief für die beiden Bardowicker Mannschaften noch nicht optimal.

Bei der jüngeren und unerfahreneren zweiten Mannschaft gab es leider gar keine Punkte zu bejubeln, sie unterlagen in allen Spielen. Das scheint auf den ersten Blick frustrierend, da es sich aber um eine junge Mannschaft handelt, geht es in erster Linie darum, Spielerfahrung zu sammeln...

Am kommenden Samstag den 09.11.2013 startet als erste Jugendmannschaft die weibliche U14 in Schneverdingen in die Hallensaison 2013/2014. Wenn ihr neugierig seid wer auf dem Foto alles zu sehen ist, schaut unter "Teams -> weibl. Jugend U12 bzw. U14 -> Mannschaft" und ihr findet die Auflösung!

In der Hallensaison 2013/2014 gehen insgesamt 15 Jugendteams vom TSV Bardowick an den Start.

Der 2. Spieltag der Gruppe A verlief von den Satzergebnissen her exakt genauso ab wie der 1. Spieltag. Unsere Bardowicker Mädels haben sich dennoch gesteigert. Gegen die beiden Schneverdinger Mannschaften kamen jeweils gute Spielzüge zustande, die Mannschaft harmonierte, und auf allen Positionen zeigten die Mädchen gute Leistungen. Lediglich die sehr gut platzierten Angriffsschläge der beiden gegnerischen Schlagfrauen bei nassem Rasen machten einen Sieg für uns unmöglich. Aber unsere Mädchen und auch die Trainerinnen waren mit der spielerischen Leistung zufrieden. Gegen den Ausrichter MTV Oldendorf gelang dann im letzten Spiel auch wieder der erhoffte Sieg in zwei Sätzen.

Die Gruppe A der weiblichen Jugend 14 besteht aus nur vier Mannschaften: TV Jahn Schneverdingen 1 und 2, MTV Oldendorf und TSV Bardowick. Somit ist die Zahl der Gegner sehr klein und die Spieltage sind recht kurz. Am gestrigen Spieltag fand zuerst das Spiel unserer Mädchen gegen Schneverdingen 1 statt. Man kennt sich ja seit Jahren, und leider ist der Respekt gegenüber den Heidjerinnen noch immer so groß, dass ihnen die Siegpunkte kampflos überlassen wurden. Im zweiten Spiel gegen die 2. Mannschaft des TV Jahn fanden unsere Mädels schon besser ins Spiel. Im zweiten Satz führten wir über lange Zeit, da wir es schafften, die vorhandenen Schwachpunkte der Schneverdingerinnen auch mal auszunutzen. Leider schlichen sich am Ende dann doch wieder vermeidbare Eigenfehler ein, so dass auch dieses Spiel mit 2:0 verloren ging. Gegen Oldendorf spielte unsere Mannschaft dann gut zusammen und die erhofften zwei Siegpunkte wurden sicher erreicht.

Es spielten: Nele Stelter, Merle Gerth, Jacqueline Schneider, Emily Eckhardt, Vera Grothusmann, Michelle Habenicht, Inga Wolgast

Bei der Ehrung zur Mannschaft des Jahres hatten unsere weibl. U14 (Deutscher Meister) viel Spaß und konnte mit dem 4.Platz gestärkt (Kaffee & Kuchen) aus Vienenburg (Harz) nach Bardowick zurückkehren.

Als  6. der Vorrunde qualifizierten wir uns nur zur Bezirksmeisterschaft da Schneverdingen und Wangersen nur mit einer Mannschaft spielen durften. Verstärkt durch Jacqueline, Finja und Nadja aus unserer 2. Mannschaft starteten wir in ein gutes 1. Spiel gegen den MTV Wangersen, dass wir knapp verloren geben mussten (11:13 ; 8:11). Selsingen konnten wir zu Anfang 3 Bälle abnehmen, hatten dann aber zunehmend Schwierigkeiten mit den Rollern. Jede Angabe von Janina war ein Punkt, sodass der 1. Satz mit 11:7 gewonnen wurde. Im 2. Satz konnte kaum ein Roller aufgenommen werden, die Angaben gingen nicht mehr durch und drei Angabenfehler gaben uns den Rest, dadurch ging der 2. Satz mit 5:11 an Selsingen.

Das erste Faustballwochenende der Jugend auch für die Mädchen unter 14 Jahren. Mit zwei Mannschaften machten wir uns auf den Weg nach Ahlerstedt. Im ersten Spiel begegneten sich der TSV Bardowick 2 und der MTV Wangersen 2. Im ersten Satz konnte die junge Bardowicker Mannschaft (alle noch U12) mit Konzentration super mithalen, mußte den Satz nur knapp mit 9:11 abgeben. Im 2.Satz verloren sie dann deutlicher mit 4:11, da sie sich nicht an die Roller herantrauten.

Am Samstag haben wir, die weibliche U14 und U16, unseren Saisonabschluss im Kletterpark Scharnebeck mit anschließendem Grilen und übernachten bei Hannes in der Garage gefeiert.

Mit viel Spaß und Mut haben wir alle Parcours bezwungen. Nur die Erwachsenen, außer Eckhard, sind unten geblieben und haben über den Kuchen gewacht. Nach dem lecheren, gemütlichen Grillen haben wir es uns in der kalten Garage gemütlich gemacht und ein paar schöne Filme geguckt. Nach einer kurzen Nacht kam Uli mit den frischen Brötchen und es gab warmen Kakao und Tee.

Wir hatten einen schönen Saisonabschluss und nun starten Sarah, Jenny, Lena, Doris, Nele, Daniela, Annika, Lisa und ihre Trainer voller Vorfreude in die Hallensaison. Leider konnten Nane, Christin, Lea, Berit und Janina nicht dabei sein.

Deutscher Meister kommt aus Bardowick

Faustball-Mädchen holen Gold

Die U14-Mädchen des TSV Bardowick räumten alle Titel ab. Als Bezirks-, Landes- und Norddeutscher Meister ging das Team von Trainer Till Oldenbostel am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft in Großenaspe (Schleswig-Holstein) als Favorit ins Rennen. In einem hart umkämpften Auftaktmatch gegen den Braschosser TV (Nordrhein-Westfalen) läutete das TSV-Team die Siegesserie mit einem 11:8 und 13:11 ein.

Endlich war der große Tag gekommen. Am Samstag und Sonntag den 15. und 16. September fand die Deutsche Meisterschaft der weiblichen und männlichen Jugend U14 statt. Bei den Mädchen ging der bisherige Bezirks-, Landes- und Norddeutschemeister, der TSV Bardowick an den Start.
Am Samstag fanden die Vorrundenspiele statt, die TSV Mädchen hatten hier schon bereits vier anstrengende Spiele, bei denen die Mädchen jedoch nie den Spaß am Spiel vergassen. Am Ende der Vorrunde hieß der erste Platz der Gruppe A, mit 10:0 Punkten und ebenfalls 10:0 Sätzen, TSV Bardowick. Bardowick siegte über den Braschosser TV, den TV Segnitz, die Mädchen des TSV Breitenberg und über den TV Bretten.

Die weibliche U14 tritt am Wochenende erstmals in dieser Besetzung bei einer Deutschen Meisterschaft an. Nachdem das Team in der Hallensaison zu Hause die Qualifikation nur knapp verpasst hat, gelang es den Mädchen mit dem Sieg der Norddeutschen Meisterschaft umso besser. In Großenapse (Schleswig-Holstein) kommen die jeweils 10 besten Mannschaften der weiblichen und männlichen U14 aus Deutschland  zusammen.

Geimsam will heute unsere U14 alles geben.  Alle für einen, Einer für Alle !

Als Gruppenerster geht es im ersten Spiel um 10:30 Uhr gegen den TV Eibach. Der TV Eibach musste sich gestern im Spiel gegen den TV Essel im 3-Satz-Spiel nur knapp geschlagen geben.

Großenaspe hat einen super Sportplatz - und für heute die Sonne bestellt !!

Am diesem Wochenende findet die DM in unserer Nähe statt (nur 112 km)  bis Großenaspe!

Mehr Infos unter http://www.grossenaspe-faustball.de/dm-u14.htm

Erfolgreicher Abschluss bei der weiblicher U14 Landesmeisterschaft, am Samstag den 30.6.2012 in Brettorf. Sowie schon bei der Bezirksmeisterschaft in Wangersen startete der TSV Bardowick  mit einem Auftaktsieg gegen den MTV Wangersen ins Turnier. Im zweiten Spiel trafen sie auf den sonst so souveränen Ahlhorner SV. Doch auch dieses Spiel konnte das U14 Team aus Bardowick mit 2:0 Sätzen (11:9, 11:3) für sich entscheiden. Lediglich im letzten Gruppenspiel gegen eine starke Mannschaft des Wardenburger TV haben die Bardowicker Mädchen einen Satz abgeben. Mit einem Punkteverhältnis von 5:1 zogen die Bardowicker als Gruppensieger ins Halbfinale ein.  Dort wartete der Lieblingsgegner TV Jahn Schneverdingen – das mit 2:0 Sätzen an Bardowick ging. Nun folgte das Finale gegen den TSV Essel. Nach einem siegreichen ersten Satz aus Sicht der Bardowicker gewannen nun die Mädchen des TSV Essel den 2. Satz. Jedoch konnten sich die  Domstädter im dritten Satz zurück ins Spiel kämpfen und gewannen mit 15:14. Mit diesem Finalsieg heißte nun der U14 Bezirksmeister TSV Bardowick, sondern auch der Landesmeister TSV Bardowick!

Für Bardowick spielten Jenny Häbry, die Mannschaftsführerin, Janina Jirjahlke, Lena Möller, Nele Stelter, Lea Schulze, Sarah Schneider und Daniela Schmitz. Unter anderem freuen sich das Trainer – und Betreuerteam Ulrike Schiefelbein, Johannes Häbry und Till Oldenbostel.

 

Am Samstag den 16.06.2012 in Wangersen fand die Bezirksmeisterschaft der weiblichen Jugend 14 statt. Im Auftaktspiel trafen die bardowicker Mädchen auf den TV Jahn Schneverdingen. Die Barowicker gewannen das Spiel mit 2:0 Sätzen. Das zweite Spiel war gegen die starke Mannschaft des TSV Essel. Die esseler Mädchen gewannen nach zahlreichen Angaben, beider Seiten, den ersten Satz. Den zweiten, sowie dritten Satz gewannen jedoch die bardowicker Mädchen, durch einige gute Spielzüge.

Anschließend folgte das Spiel gegen den Ausrichter aus Wangersen, nach einem starken, ersten Satz unterlag das bardowicker Team im zweiten und dritten Satz dem MTV Wangersen. Nun folgten die beiden letzten, alles entscheidenden Spiele, gegen den SV Düdenbüttel und den TV Kranenburg, welche die U 14 des TSV Bardowick für sich entscheiden konnte. Schließlich entschied das Ballverhältnis über den Erst- und Zweitplatzierten der Bezirksmeisterschaft.
Das Ballverhältnis der Bardowicker war um 15 Bälle besser, als das des TSV Essel, somit heißt der Bezirksmeister der weiblichen U 14 Feldsaison 2012, TSV Bardowick.

Es freut sich die Mannschaftsführerin Jenny Häbry und ihre Mannschaft, Janina Jirjalke, Lea Schulze, Lena Möller, Nele Stelter und Sarah Schneider, zusammen mit ihrem Trainerteam Hannes Häbry und Till Oldenbostel.

 

Mit gleich fünf Siegen starteten die TSV-Mädels in Bardowick beim ersten Spieltag der weiblichen U14. Mit 10:0 Punkten liegen sie nun an der Spitze der Gruppe A und wollen die Führung beim nächsten Spieltag am 02.Juni 2012 in Schneverdingen verteidigen.

Der Countdown läuft für Bardowicks U14-Mädels, die am kommenden Wochenende ihren ersten Einsatz bei einer norddeutschen Meisterschaft haben. Und das gleich vor eigenem Publikum in der Bardenhalle. Der Spielplan und damit die Gegner stehen seit einigen Tagen fest. So trifft der TSV Bardowick in Gruppe B (ab ca. 13.00) auf Ahlhorner SV, TK Hannover, Bayer Leverkusen und Westfalia Hamm. Bereits ab 10.00 Uhr spielt die Gruppe A die ersten fünf Spiele, hier spielen TVJ Schneverdingen, Wardenburger TV, TSV Schwiegershausen, Braschosser TV und Ohligser TV. Bei der vorangegangenen Landesmeisterschaft qualifizierten sich die Domstädterinnen als Drittplazierte für die eigene Meisterschaft. Damit war eine hohe und gefürchtete Hürde genommen worden. Das Trainerteam Till Oldenbostel und Ulrike Schiefelbein sowie Betreuer Johannes Häbry waren sehr zufrieden mit den Leistungen und sind sehr zuversichtlich auch beim Wettkampf um die Nordmeisterschaft gut mithalten zu können. Das gute Abschneiden in der Punktrunde und auf Landesebene gab viel Selbstvertrauen in die eigene Stärke und mit dem aktuellen Kader ist das Team um Mannschaftsführerin Sarah Schneider gut aufgestellt. "Ein bisschen aufgeregt sind wir schon", gab Schlagfrau Janina Jirjahlke zu "aber wir freuen uns sehr auf die Meisterschaft"!

Das Organisationsteam um Johannes Häbry und Ulrike Schiefelbein ist seit vielen Wochen in der Vorbereitung für dieses Highlight und möchte allen Mannschaften beste Bedingungen für diese Wettkämpfe bieten. Die TSV-Mädels freuen sich schon sehr auf auf diese Meisterschaft in der eigenen Halle und hoffen natürlich auch ganz vorne zu landen und damit am Ende eines der begehrten DM-Tickets zu erhalten. Um dieses große Ziel zu erreichen und gegen die starke Konkurrenz bestehen zu können, hat das Bardowicker Team viel trainiert und einen starken Spielerkader aufgebaut. Die Mädels sind schon ganz heiß, auf dem legendären Parkett der Bardenhalle ihre Faustballkünste einem großen Publikum zu zeigen. Daher lädt der TSV Bardowick und die Faustballabteilung ganz herzlich am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Februar ab 10.00 Uhr in die Sporthalle und hofft auf die Unterstützung der heimischen Fans, freut sich auf packende Duelle, spannende Faustballszenen und eine tolle Veranstaltung. Offizielle Begrüßung mit allen Mannschaften ist um 12.30 Uhr. Für gute Musik und das leibliche Wohl ist in den Spielpausen natürlich wie immer bestens gesorgt.

Mannschaftsfoto, Spielerinnen von links nach rechts: Doris Grothusmann, Janina Jirjahlke, Jenny Häbry, Nele Stelter, Sarah Schneider (Mannschaftsführerin), Daniela Schmitz, Lena Möller, Lea Schulz. Betreuerteamhinten von links: Johannes Häbry, Till Oldenbostel und Ulrike Schiefelbein.

Spielplan im Anhang.

Nach einem wackeligen Start und einem Unentschieden gegen die SCE Gliesmarode (8:11, 11:4) kamen die Bardowicker U14-Mädchen bei der Landesmeisterschaft in Osterode am vergangenen Samstag immer besser ins Spiel. In der folgenden Vorrundenpartie kam es zu einem Kräftemessen mit dem Deutschen Meister aus der letzten Feldsaison TK Hannover, in dem bei einem wahren Herzschlagmatch der TSV Bardowick das glücklichere Ende und ein denkbar knappes Schlussergebnis des ersten Satzes bei 15:14 fand. Das beflügelte die jungen Domstädterinnen im weiteren Verlauf, so marschierten sie mit einem deutlicheren 11:7 weiter Richtung Gruppensieg und ließen sich auch im dritten Durchgang vom Vizemeister aus dem Bezirk Weser-Ems Wardenburger TV nicht stoppen (11:9, 11:9).
Selbst im anschließenden Halbfinale gegen den ewigen Angstgegner TVJ Schneverdingen ging es selbstbewusst weiter und die TSV-Mädels knöpften den Heidjerinnen den ersten Satz deutlich mit 11:7 ab, führten im zweiten Satz bereits mit 5 Bällen und mussten nur noch den Sack zu machen, um ins Finale einzuziehen. Doch in der Schlussphase schlichen sich zwei kleine Unsicherheiten ein, die den TSV-Motor im Endspurt ins Stocken gerieten ließen. Ein vermeidbares 10:12 führte zum Entscheidungssatz, bei dem den Bardowickerinnen langsam die Kräfte ausgingen. So verlor das Team der beiden Trainer Till Oldenbostel und Ulrike Schiefelbein am Ende doch klar mit 5:11 und 1:2-Sätzen, war aber dennoch froh um Platz drei mitspielen zu können. Dort kam es zu einer Neuauflage gegen den Wardenburger TV, in der das Vorrundenergebnis mit 11:9 und 11:8 noch einmal bestätigt werden konnte. Das Team ist froh und glücklich die Norddeutsche Meisterschaft in der heimischen Halle auch aus eigener Kraft erreicht zu haben und freut sich auf die besonderen Titelkämpfe und hofft als Gastgeber viele Fans am letzten Februarwochenende begrüßen zu können. 
Es spielten für Bardowick:  Doris Grothusmann, Jenny Häbry, Janina Jirjahlke, Lena Möller, Nele Stelter, Daniela Schmitz, Sarah Schneider, Lea Schulze


Norddeutsche Meisterschaft in Bardowick

Am 25. und 26. Februar 2012 ist der TSV Bardowick Gastgeber der Norddeutschen Meisterschaft der weiblichen U14 und freut sich die zehn besten Teams dieser Altersklasse in der Bardenhalle begrüßen zu können. Startberechtigt an der Norddeutschen Meisterschaften sind die jeweils ersten beiden Teams aus den Landesverbänden: Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Westfalen, Rheinland
Das Organisationsteam um Johannes Häbry und Ulrike Schiefelbein ist seit vielen Wochen in der Vorbereitung für dieses Highlight und möchte allen Mannschaften beste Bedingungen für diese Wettkämpfe bieten. Die TSV-Mädels freuen sich schon sehr auf auf diese Meisterschaft in der eigenen Halle und hoffen natürlich auch ganz vorne zu landen und damit am Ende eines der begehrten DM-Tickets zu erhalten. Um dieses große Ziel zu erreichen und gegen die starke Konkurrenz bestehen zu können, hat das Bardowicker Team viel trainiert und einen starken Spielerkader aufgebaut. Die Mädels sind schon ganz heiß, auf dem legendären Parkett der Bardenhalle ihre Faustballkünste einem großen Publikum zu zeigen. Daher lädt der TSV Bardowick und die Faustballabteilung ganz herzlich am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Februar ab 10.00 Uhr in die Sporthalle und hofft auf die Unterstützung der heimischen Fans, freut sich auf packende Duelle, spannende Faustballszenen und eine tolle Veranstaltung.
Für gute Musik und das leibliche Wohl ist in den Spielpausen natürlich wie immer bestens gesorgt.

Beim Heimspieltag der weiblichen Jugend 14 belegte der TSV Bardowick, nach einer starken Gruppenphase, den ersten Platz mit 5:1 Sätzen. Im Halbfinale trafen die Bardowicker Mädchen auf die erste Mannschaft des TV Jahn Schneverdingen. Durch mitreisende Fanunterstützung siegte das heimische Team nach zwei Sätzen über die Gäste aus Schneverdingen. An die gute Leistung aus dem Halbfinale konnten die Mädchen aus Bardowick im Finale nur im ersten Satz anschließen. Im zweiten Satz unterlagen sie jedoch der zweiten Mannschaft aus Schneverdingen. Jenny Häbry sorgte im dritten Satz mit ihren Angaben für großen Druck auf die gegnerische Hintermannschaft. Leider reichte es am Ende nicht für den ersten Platz. Doch auch wenn es für den Titel Bezirksmeister nicht ganz gereicht hat freut sich die weibliche U14 darauf, die Norddeutsche Meisterschaft Ende Februar auf heimischen Boden ausrichten zu dürfen! Aber erst einmal geht es am 04.02.2012 zur Landesmeisterschaft nach Osterode.

Hinten v.li. Lena Möller, Leah Schulze, Lisa Neugebauer, Doris Grothusmann
Vorne v.li. Janina Jirjahlke, Nele Stelter es fehlten Jenny Häbry u. Sarah Schneider

Zur Bezirksmeisterschaft der weiblichen Jugend U14 am 4. Juni in Schneverdingen reisten wir mit einer neu zusammengestellten Mannschaft an. Im Angriff waren dabei Lisa Neugebauer, Janina Jirjahlke und Lea Schulze. In der Abwehr spielten Doris Grothusmann und Lena Möller, im Zuspiel Nele Stelter.

Da Düdenbüttel wegen Krankheit abgesagt hatte, mussten wir erst im dritten Durchgang spielen. Das Spiel gegen den TSV Essel war von sehr starken Aufschlägerinnen bestimmt. Die Abwehr hatte Probleme, sich auf die langen Bälle einzustellen und die gesamte Mannschaft fand nicht zu ihrem Spiel. Durch Absprachefehler wurde das Spiel knapp mit 14:15; 12:14 verloren. Im zweiten Vorrundenspiel gegen den TV Jahn Schneverdingen brauchten wir wieder einen Satz, um uns einzuspielen. Im zweiten Satz wurden die Eigenfehler abgestellt und das Spiel klar gewonnen 12:14; 11:3. Das Überkreuzspiel gegen den ersten der Gruppe C MTV Wangersen war bestimmt durch lange Ballwechsel, die Angreifer kamen nicht durch, die Abwehr holte alles aus sich heraus. Nach drei Sätzen und 40 Minuten wurde das wichtigste Spiel 14:12; 9:11; 11:6 gewonnen. Nach einer kurzen Schattenpause ging es im Spiel um Platz eins wieder gegen den TSV Essel. Alle waren von der Sonne schon mächtig geschafft, haben aber nie aufgegeben. Die Silbermedaille gewannen wir mit 7:11; 11:8; 4:11.

Spieltagbericht für die weibliche U14 in Schneverdingen am 30.04.2011

Im ersten Spiel gegen die 2. Mannschaft des TSV Bardowicks gegen die 1. Mannschaft verlor die 1. Mannschaft mit 1:2 Sätzen, der ganze Spieltag wurde sowohl durch starken Wind wie zusätzliches fehlen einiger Spielerinnen beeinflusst, da sie aus ihrem Urlaub nicht wieder zurück waren. Wir waren sehr froh dass einige U12-Jugend Spielerinnen sich bereit erklärt hatten uns auszuhelfen.

Die 1. Mannschaft gewann von vier Spielen leider keins, die 2. Mannschaft aber konnte von fünf Spielen zwei gewinnen.

Von Doris, Jenny und Janina

Fotos - Danke Angela Schulze!

Unsere U14-Mannschaft konnte einen erfolgreichen 3. Platz auf der DM in Kellinghusen erspielen.

Countdown

Männer Verband

17.12.2017 - 14:00 Uhr

Am Sonntag den 17.12.17 um 14.00.00 Uhr spielen die 2. Männer Verbandsliga in der Bardenhalle. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

Noch



Countdown
abgelaufen

Sponsoren

Suche

       ALLE SPONSOREN       

Termine

Unsere Mannschaften

1.Frauen - 1. Bundesliga Nord
1.Männer - Regionalliga M19+

Bundesliga Nord

Männer
Frauen

Besucher

Heute 53

Gestern 83

Woche 474

Monat 1625

Insgesamt 243963

Aktuell sind 173 Gäste und keine Mitglieder online


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.