Teams

Teams (788)

In der kommenden Hallensaison 2014/2015 gehen 21 Mannschaften vom TSV Bardowick an den Start.
Davon sind 13 Jugendmannschaften, 2 Frauenteams und 4 Männerteams im Rennen, weiterhin die Seniorenmannschaften Frauen 30 und Männer 35. In verschiedenen Turnieren im Oktober haben sich die Teams auf das Hallenspiel vorbereitet.

Allen Mannschaften wünschen wir viel Spaß und Erfolg bei den bevorstehenden Spieltagen und Meisterschaften.

Die Jugendarbeit hat für die Faustballabteilung im TSV Bardowick eine große Bedeutung, so engagieren sich derzeit 12 Trainerinnen und Trainer um den Nachwuchs mit etwa 90-100 Kindern und Jugendlichen zwischen 6-18 Jahren, die jede Woche bis zu zweimal die Woche in den verschiedenen Altersklassen trainieren.

Weitere Einzelheiten zu den verschiedenen Teams sind unter den jeweiligen Links zu finden.

Unterkategorien

Mixed 8

Mixed 8 (31)

Unsere Kleinsten am Ball ...

Artikel anzeigen...
Hobby

Hobby (12)

Spaß und Schlagkraft verbunden...

Artikel anzeigen...
Auswahlspieler

Auswahlspieler (50)

Hier findet Ihr Berichte zu unseren Auswahlspieler, z.B. für das Niedersachsenschild, NTB-Kaderspieler, Nationalspieler, etc.

Artikel anzeigen...
Weibliche Jugend

Weibliche Jugend (224)

Die weibliche Jugend startet durch ....

Artikel anzeigen...
Senioren Ü30

Senioren Ü30 (43)

Die legen jetzt erst richtig los !!!

Artikel anzeigen...
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bei der Norddeutschen Meisterschaft der Faustball-Seniorinnen (F 30) belegte der TSV Bardowick in eigener Halle den 5. Platz. Ohne ihre an Grippe erkrankte Hauptangreiferin Kathrin Wolter waren die Erfolgschancen von vornherein stark reduziert. Dennoch spielten die Bardowickerinnen eine gute Vorrunde. Sie unterlagen zwar dem SV Moslesfehn mit 0:2 Sätzen, gegen den TV Voerde gelang aber ein Unentschieden (1:1) und damit der 2. Platz in der Vorrunde. Im Qualifikationsspiel kämpften die TSV-Frauen unermüdlich, mussten am Ende aber doch dem SV Düdenbüttel mit 0:2 den Vortritt lassen. Da der TV Voerde auf das Spiel um Platz 5 verzichtete, übernahm der TSV Bardowick diesen Rang. Norddeutscher Meister wurde der TV Brettorf, der gegen den TV Braschoss (Siegburg) mit 2:0 gewann. Dritter wurde der SV Düdenbüttel. Die drei Erstplatzierten nehmen an der Deutschen Meisterschaft in Zittau teil.


TSV: Katja Hermanns, Franziska Heinemann, Nicole Roschke, Nadine Schmalenberg, Yvonne Werner.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

👊🏻🏐👊🏻 3. Runde bei der Sportlerwahl!
Heute ist der dritte Stimmzettel in der Landeszeitung. Wenn ihr ein digitales Abonnement habt, könnt ihr auch abstimmen. 👍🏻 Den Stimmzettel ausdrucken und darauf vermerken, dass ihr ein Digital-Abo habt!
Also auf geht’s - stimmt für uns ab und gewinnt tolle Reisegutscheine 🏝🏖

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die 1. Männermannschaft spielte wiedermal eine durchwachsene Hallensaison. Nach einer dürftigen Hinrunde zeigten die Bardowicker in der Rückrunde, mit sieben Siegen aus acht Spielen, was in ihnen steckt. Die Mannschaft trainiert nur selten zusammen, aber je eingespielter die Jungs wurden, desto besser spielten sie und gaben zum Ende kein spiel mehr aus der Hand.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
(von Jan Beckmann). Einen erfolgreichen Abschluss der Bezirksliga-Saison feierten am Sonnabend die U10-Nachwuchsfaustballer des TSV Bardowick: In Hammah bei Stade sicherte sich das Team des Trainerduos Kevin Blanquett und Ole Wolff souverän den Bezirksmeistertitel. 13 Siege und nur eine Niederlage standen am Ende in der Tabelle, mit 26:2 Punkten lagen die TSV-Jungs am Ende deutlich und mit sechs Zählern Vorsprung an der Spitze. Erst am letzten Spieltag kassierte das Team seine erste Saisonniederlage -
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Sonnabend finden die norddeutschen Faustball-Meisterschaften der Seniorinnen (Frauen 30) in der Bardowicker Bardenhalle statt. Die Vorrundenspiele beginnen um 11 Uhr, die Endrundenspiele werden um ca. 14.30 Uhr angepfiffen. Die Frauen des TSV Bardowick starten in ihrer Vorrunde gegen den Dauerrivalen SV Moslesfehn um 11.30.Um ca. 14 Uhr müssen sie noch gegen den TV Voerde ran. Eine schwere Vorrunde ist den Bardowickerinnen da zugelost worden. Während der Vorrundenerste das Halbfinale direkt erreicht, müssen die Zweit-und

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wir brauchen eure Hilfe!!

Jetzt heißt es wieder Stimmen sammeln! Es zählen nur die Original Stimmzettel aus der Lüneburger Landeszeitung, keine Kopien.

Der erste Stimmzettel war am Samstag den 10.02.18 in der LZ. Mit diesem Stimmzettel gibt es insgesamt 4 Stimmzettel. Wäre super wenn ihr uns unterstützt!

Ihr selber könnt für das Abstimmen natürlich auch etwas gewinnen, z.B. einen Reisegutschein im Wert von 450,00 Euro.

Also bitte euer Kreuzchen für uns setzen und gerne bei einem "Faustballer" abgeben, wir schicken dann die Stimmzettel gesammelt ein.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Faustball-Krimi in Kellinghusen - Sieg gegen SV Moslesfehn


Viel spannender hätte der letzte Spieltag in der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen nicht sein können. Schließlich ging es noch einmal in allen Hallen entweder um die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft oder um den Abstieg. Davon waren vor allem Bayer 04 Leverkusen und TSV Bardowick betroffen. Die Domstädterinnen waren aber bis dahin drei Sätze besser.


Nun zum Spieltag: Der Ahlhorner SV hatte zu Hause in seinem Eröffnungsspiel mit Leverkusen kurzen Prozess gemacht und um 11.45 Uhr mit 3:0 gewonnen. Beruhigend für den TSV, der in Kellinghusen  noch nicht in das Spielgeschehen eingegriffen hatte, weil die

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Sonntag fahren die Frauen des TSV Bardowick zum letzten Spieltag der Faustball-Bundesliga nach Kellinghusen. Dort treffen sie auf den Tabellendritten SV Moslesfehn und auf den Gastgeber. Nachdem die TSV-Frauen am letzten Wochenende zu Hause zwei big points geholt hatten und darüber hinaus auch noch zwei Sätze gegen den deutschen Meister Ahlhorner SV einheimsten, haben sie wieder den zwischenzeitlich belegten Abstiegsplatz verlassen können. Den hat jetzt Bayer 04 Leverkusen übernehmen müssen. Beide Klubs haben

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Jetzt wieder vorübergehend das rettende Ufer erreicht


Was für ein Spieltag in der Faustball-Bundesliga in Bardowick. Der ausrichtende TSV startete gegen die SG Stern Kaulsdorf mit 11:6 im 1. Satz, musste dann aber in der Verlängerung den 2. Satz mit 10:12 abgeben. Danach hatten die Bardowickerinnen wieder ihr Spiel mit kurzen Bällen aufziehen können und gingen nach einem erneuten 11:6 mit 2:1 in Führung. Aber jetzt hatten die Berlinerinnen sich immer besser auf die Bardowicker Taktik eingestellt und über ihre Hauptangreiferin Aniko Müller erreichten sie den 11:8-Satzerfolg. Im Entscheidungssatz dominierte dann zunächst der TSV und ging über 5:2 und 8:3 in Führung, konnte sogar auf 10:5 davonziehen. Kaulsdorf gelangen

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Am Sonntag ist Bundesligaspieltag in der Bardenhalle


Gastgeber TSV Bardowick (8:16) empfängt am Sonntag die SG Stern Kaulsdorf (12:12) und den Spitzenreiter und deutschen Meister Ahlhorner SV (20:4). Wieder zwei ganz schwere Partien für den TSV, der seit dem vergangenen Sonntag erstmals in dieser Saison auf Platz 8 steht, also auf einem Abstiegsplatz. Den will man natürlich so schnell wie möglich wieder verlassen. Dazu braucht das Team von Trainer Falk Fedders mindestens einen Sieg. Vielleicht gelingt er im Eröffnungsspiel um 11 Uhr gegen

Seite 1 von 40

Countdown

BzOl_2.Frauen

25.02.2018 - 10:00 Uhr

Am Sonntag den 25.02.18 um 10 Uhr spielen die 2.Frauen in der Handorfer Halle. Kommt vorbei und feuert sie an!

Noch



Countdown
abgelaufen

Sponsoren

Suche

       ALLE SPONSOREN       

Termine

Unsere Mannschaften

1.Frauen - 1. Bundesliga Nord
1.Männer - Regionalliga M19+

Bundesliga Nord

Männer
Frauen

Besucher

Heute 89

Gestern 108

Woche 197

Monat 3002

Insgesamt 253359

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.