News - TSV Bardowick - Faustball
Heinz Lux

Heinz Lux

Sonntag, 15 Oktober 2017 20:58

2017-10-14 Ahlhorner SV gewinnt Ilmenau-Cup

Nur der deutsche Meister kann TSV Bardowick stoppen - Gutes Niveau zum Saisonauftakt

Zum dritten Mal richtete der TSV Bardowick den Ilmenau-Cup für Faustball-Frauen-Bundesligamannschaften aus. Der Saisonauftakt gelang den meisten Vereinen noch nicht ganz optimal, aber dennoch sahen die Zuschauer viele Spiele auf gutem Niveau. Für eine kleine Überraschung sorgte der Gastgeber TSV Bardowick mit dem Erreichen des Finales, obgleich die Mannschaft ohne ihre Hauptangreiferin Michaela Grzywatz (Trainerlehrgang),

Donnerstag, 12 Oktober 2017 13:49

2017-10-12 Saisoneröffnung Ilmenau Cup

Die besten Frauenmannschaften des Nordens dabeiSpiele in Bardowick und Handorf

Nach einer mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga erfolgreich abgeschlossenen Feldsaison richtet der TSV Bardowick am Sonnabend zum dritten Mal den Ilmenau-Cup für Frauen-Bundesligamannschaften aus. Das Turnier dient in erster Linie als Vorbereitung auf die Hallensaison, die am ersten Novembersonntag beginnt. In diesem Jahr war das Interesse der Vereine so groß, dass der Veranstalter nicht nur in der Bardenhalle, sondern auch in Handorf die Vorrundenspiele ab

Sonntag, 17 September 2017 20:07

2017-09-17 Frauen 30 holen Gold

Frauen 30 des TSV Bardowick sind Deutscher Meister


2015 und 2016 gewannen sie die Bronzemedaille, am Wochenende gelang ihnen  nun der ganz große Wurf. Im badischen Waghäusel (Kreis Karlsruhe)wurde die Bardowicker Frauen 30-Mannschaft ungeschlagen zum ersten Mal deutscher Meister in ihrer Altersklasse. Wie gesagt: in der Seniorenklasse. Die meisten Frauen dieses Teams hatten schon in der Jugend einmal eine deutsche Meisterschaft nach Bardowick geholt.
In der Vorrunde gelang den TSV Frauen bereits zum Auftakt ein 2:0-Sieg (11:9; 12:10) gegen den Bezirksrivalen SV Düdenbüttel. Danach wurden auch VfK Berlin (11:8; 11:9), SG Forst-Bademeusel (11:7; 4:11; 12:10) und SV Tannheim (11:2; 11:6) besiegt. Bardowick war Gruppenerster und hatte sich so für das Halbfinale am Sonntag qualifiziert. Hier traf der TSV auf die Mannschaft des NLV Stuttgart-Vaihigen. Mit einer

Samstag, 12 August 2017 23:36

2017-08-12 Ungeschlagen in die 1. Liga

Spannende Aufstiegsspiele unter erschwerten Bedingungen im TSV – Stadion


Die Frauen des TSV Bardowick haben es geschafft und kehren nach 16 Jahren Abwesenheit wieder zurück in die 1. Bundesliga (Feld), nachdem sie schon zwei Saisons in der Halle im Oberhaus dabei sind. Um es gleich vorweg zu sagen: Es war für die TSV-Frauen der auch in Sportlerkreisen bekannte Tanz auf der Rasierklinge. Im Regelwerk ist festgelegt, dass von den drei Mannschaften TK Hannover, Wardenburger TV und TSV Bardowick nur zwei aufsteigen können und bei Punktgleichheit die bessere Satzdifferenz über die Rangfolge entscheidet.
Das Auftaktspiel gewann Hannover mit 3:1 gegen

Mittwoch, 09 August 2017 21:03

2017-08-09 Die Spannung steigt

Am Sonnabend finden auf der Faustballanlage des TSV Bardowick die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga statt. Die Frauen des Gastgebers haben ungeschlagen die Meisterschaft in der 2. Liga Ost erreicht und hoffen im dritten Anlauf, den Sprung in die Eliteliga zu schaffen. Vorher ist aber noch ein steiniger Weg zu gehen, denn mit dem Nordmeister TK Hannover und dem Zweitplatzierten Wardenburger TV haben es die TSV-Frauen mit zwei ganz starken Gegnern zu tun. Bardowick muss leider auf den Einsatz von Julia von der Lieth (Armbruch) und Nele Stelter verzichten (Kreuzband-OP). Auch Franziska Heinemann ist nicht ganz fit. Trainer Falk Fedders hofft aber, dass am

Sonntag, 30 Juli 2017 19:08

2017-07-30 Staffelmeister 2.BL Ost

TSV Bardowick gewinnt ungeschlagen die Staffelmeisterschaft


Zum dritten Mal in Folge konnten die Frauen des TSV Bardowick die Meisterschaft in der 2. Faustball-Bundesliga Ost für sich entscheiden. Danach sah es am Sonntag zu Beginn der Spiele gegen den SV Düdenbüttel und MTV Wangersen nicht so aus als könnte der TSV seine Vorjahreserfolge wiederholen. Mit Hauptangreiferin Michaela Grzywatz und den Abwehrspielerinnen Franziska Heinemann und Katharina Kropp fielen gleich drei Stammkräfte aus. Zwangsläufig musste Trainer Falk Fedders Spielerinnen einsetzen, die sonst nicht in der Startfünf stehen. Schon im ersten Spiel gegen den SV Düdenbüttel mussten sich alle zunächst einmal auf den böigen Wind einstellen und in der ungewohnten Formation zurechtkommen. Allerdings war

Donnerstag, 27 Juli 2017 12:00

2017-07-27 Kampf um Platz 1

TSV Bardowick will die Staffelmeisterschaft in der 2. Faustball-Bundesliga


Am Sonntag müssen die Frauen des TSV zum letzten Spieltag der 2. Faustball-Bundesliga Ost nach Düdenbüttel (Kreis Stade) reisen. Die Mannschaft von Trainer Falk Fedders hat bisher eine makellose Saison gespielt. Vom ersten Spieltag an steht die Mannschaft ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Das soll auch am Sonntag noch so bleiben. Um 12 Uhr startet der TSV gegen den Gastgeber, der im Hinspiel mit 3:0 Sätzen geschlagen wurde. Um ca. 13.30 Uhr steigt dann die Partie gegen den Verfolger

Montag, 03 Juli 2017 18:58

2017-07-02 Aufstiegsspiele erreicht

TSV Bardowick gewinnt beide Spiele und bleibt weiter Tabellenführer


Die Frauen des TSV Bardowick bleiben weiter in der Erfolgsspur und festigten am Sonntag in Wakendorf-Götzberg (Schleswig-Holstein) mit zwei Siegen die Tabellenführung (24:0 Punkte und 36:1 Sätze)in der 2. Faustball-Bundesliga. Damit hat die Mannschaft vorzeitig die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga am 12. August in Bardowick erreicht.
Bei starkem Regen startete der TSV gegen den TSV Wiemersdorf (Schleswig-Holstein) mit Michaela Grzywatz und Franziska Heinemann im Angriff, Kim Reukauf im Zuspiel und Janina von der Lieth und Nele Stelter in der Abwehr. Auf dem rutschigen Rasen war es für alle Spielerinnen schwierig die schnellen Bälle abzuwehren. Franzi Heinemann

Donnerstag, 29 Juni 2017 09:22

2017-06-29 Aufstiegsspiele zum greifen nah

 

1.Frauen können am Sonntag die Aufstiegsrunde endgültig sichern


Nach einer bisher makellosen Saison (20:0 Punkte und 30:1 Sätze) können sich die Frauen des TSV Bardowick am vorletzten Spieltag in der 2. Faustball-Bundesliga Ost die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga vorzeitig sichern. Die Mannschaft hat bei noch vier ausstehenden Spielen 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten und ist nur noch theoretisch von einem der beiden begehrten vorderen Plätze zu verdrängen. Auch wenn der TSV am Sonntag auf Kathi Kropp, Mira Humpert

Montag, 26 Juni 2017 16:54

2017-06-25 Zwei Siege in Berlin

TSV Bardowick weiter in der Erfolgsspur


Die Frauen des TSV Bardowick bleiben auch nach zehn Spielen in der 2. Faustball-Bundesliga ungeschlagen und führen die Tabelle weiterhin mit jetzt 20:0 Punkten und 30:1 Sätzen vor dem MTV Wangersen (18:2) an. Schon am nächsten Sonntag können die Bardowickerinnen sich für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen auf heimischem Gelände vorzeitig qualifizieren, wenn sie eines der beiden Spiele für sich entscheiden.
In Berlin startete Bardowick gegen die SG Stern Kaulsdorf furios und gewann den 1. Satz deutlich mit 11:1. Trainer Falk Fedders verzichtete auch in den beiden folgenden Sätzen auf Hauptangreiferin Michaela Grzywatz, die in den letzten Wochen stark gefordert wurde. Für sie übernahmen Kathrin Wolter und Franziska Heinemann erfolgreich die Verantwortung im Angriff. Mit 11:3 und 11:9 wurde der erwartete 3:0-Sieg eingefahren.
Im zweiten Tagesspiel gegen den Verfolger VfK Berlin


Nach einer kurzen Wettkampfpause reisen die Faustballspielerinnen des TSV Bardowick am Sonntag nach Berlin. Bisher ist die Saison für den TSV optimal gelaufen. Mit 16:0 Punkten steht man ungeschlagen und nur mit einem Satzverlust an der Tabellenspitze der 2. Faustball-Bundesliga Ost. Am 5. Spieltag starten die Domstädterinnen gegen die abstiegsbedrohte SG Stern Kaulsdorf. Im Hinspiel hatte der TSV keine Probleme und gewann mit 3:0. Auch am Sonntag sind wieder 2 Punkte eingeplant. Erheblich schwieriger wird es in der zweiten Partie gegen den Verfolger VfK Berlin (8:4) werden. Die

Aber erster Satzverlust gegen VfK Berlin – Tabellenführung ausgebaut


Die Frauen des TSV Bardowick waren auch am 4. Spieltag der 2. Faustball-Bundesliga Ost nicht zu besiegen, haben jetzt 16:0 Punkte und 24:1 Sätze auf ihrem Konto und bauten ihren Vorsprung gegenüber den Verfolgern MTV Wangersen (14:2) und VfK Berlin (8:4) weiter aus.
In der ersten Partie ging der TSV auf der eigenen Faustballanlage gegen VfK Berlin schnell mit 5:1 in Führung und es sah nach einem schnellen Durchgang aus. Aber plötzlich war der Faden gerissen und Berlin konnte den 1. Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Für den TSV war es der erste Satzverlust in dieser Saison. Trainer Falk Fedders

Spitzenspiel gegen VfK Berlin – TSV-Frauen wollen weiter ungeschlagen bleiben


Die Frauen des TSV Bardowick haben auch nach dem 3. Spieltag in der 2. Faustball-Bundesliga noch keinen Satz abgegeben und führen die Tabelle mit 12:0 Punkten und 18:0 Sätzen an. Zu den direkten Verfolgern gehören der MTV Wangersen und der VfK Berlin. Gegen den müssen die Domstädterinnen am Sonntag um 11.45 Uhr auf der eigenen Faustballanlage antreten. Trainer Falk Fedders muss in dieser Begegnung allerdings noch auf seine etatmäßige Zuspielerin Kim Reukauf verzichten (Beruf), die erst im zweiten Spiel einsatzbereit ist. Ein kleines handicap, das die Mannschaft kompensieren muss. Ob Franziska Heinemann oder Janina von der Lieth das so wichtige Zuspiel übernehmen, wird am Spieltag entschieden. Die

Zwei klare 3:0-Siege sichern die Tabellenführung


Auch am 3. Spieltag der 2. Faustball-Bundesliga Ost konnten die Frauen des TSV Bardowick erneut die Heimreise mit zwei 3:0-Erfolgen gegen den SV Düdenbüttel und Gastgeber TSV Essel antreten. Mit 12:0 Punkten und 18:0 Sätzen führt der TSV nun die Tabelle an.
Im Eröffnungsspiel gegen Düdenbüttel spielte der TSV schon im 1. Satz auf allen Positionen stark und zwang den Gegner mit sehr guten Abwehraktionen zu immer riskanterem Angriffsspiel. Dadurch unterliefen Düdenbüttel aber einige Eigenfehler. Mit 11.7 ging dieser Satz verdient an Bardowick. Mit diesem Vorsprung im Rücken drehten die TSV-Frauen richtig auf. Wieder stand die Abwehr mit Kathi Kropp und Janina von der Lieth sicher, sodass Kim Reukauf ihre Hauptangreiferin Michaela Grzywatz permanent mit

Donnerstag, 18 Mai 2017 13:06

2017-05-18 BL-Frauen vor schweren Aufgaben

 

Am Sonntag reisen die Faustballerinnen des TSV Bardowick (8:0)erneut in den Kreis Stade. Gegner sind der Gastgeber TSV Essel und der Zweitplatzierte SV Düdenbüttel (6:2). Spielbeginn ist um 11 Uhr. Keine leichten Aufgaben, die der Tabellenführer der 2. Faustball-Bundesliga Ost zu bewältigen hat, da Kathrin Wolter (Angriff) und Julia von der Lieth (Abwehr) nicht spielen können. Dennoch ist die Mannschaft positiv gestimmt und rechnet sich wieder gute Siegchancen aus. Allerdings müssen die TSV-Frauen nicht

Montag, 15 Mai 2017 13:34

2017-05-14 Verteidigung gelungen

TSV Bardowick bleibt an der Tabellenspitze


Die Frauen des TSV Bardowick verteidigten mit zwei gewonnenen Spielen die Tabellenführung in der 2. Faustball-Bundesliga Ost. Die Domstädterinnen führen jetzt ohne Satzverlust mit 8:0 Punkten vor dem SV Düdenbüttel, VfK Berlin und MTV Wangersen (alle 6:2).
Im Eröffnungsspiel gegen den Tabellenletzten TuS Wakendorf-Götzberg hatten die TSV-Frauen zu Beginn des 1. Satzes einige Probleme bei der Ballabwehr, sodass der Gegner noch bis zum 5:5 gut mithalten konnte. Am Ende setzte sich dann aber doch der TSV mit gekonnten Aktionen bis zum 11:7 durch. Im 2. Satz lag Bardowick ständig in Führung, konnte sich aber erst zum Schluss deutlich absetzen und auch ihn mit 11:8 für sich

Am Sonntag reisen die Frauen des TSV Bardowick erneut in den Kreis Stade. In Düdenbüttel trifft der Spitzenreiter der 2. Faustball-Bundesliga Ost im Eröffnungsspiel um 11:00 Uhr zunächst auf den TuS Wakendorf-Götzberg und anschließend auf den TuS Wiemersdorf. Der TSV hat bisher gegen die beiden Mannschaften aus Schleswig-Holstein immer gewonnen. Auch am Sonntag rechnen sich die TSV-Frauen wieder gute Siegchancen aus. Dies sollte auch

Sonntag, 07 Mai 2017 19:35

2017-05-07 BL-Frauen holen 4 Punkte

Mannschaft gewinnt beide Spiele und ist Tabellenführer


Die Frauen des TSV Bardowick sind mit zwei Siegen gegen den TSV Esel und MTV Wangersen erfolgreich in die neue Saison der 2. Faustball-Bundesliga Ost gestartet. Im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber TSV Essel dominierten die TSV-Frauen in den beiden ersten Sätzen (11:5; 11:8) aufgrund starker Abwehrleistungen von Katharina Kropp und Janina von der Lieth. Leider konnte die konstante Leistung nicht im 3. Satz fortgesetzt werden, sodass der TSV in die Satzverlängerung gehen musste. Letztendlich hieß es aber doch 12:10 für Bardowick. Mit diesem ersten 3:0-Saisonsieg im Rücken konnten die Domstädterinnen beruhigt die zweite Partie gegen das junge Team des MTV Wangersen angehen. Trainer Falk Fedders hatte seine Mannschaft sehr gut auf den Gegner, der zuvor überraschend gegen den Nachbarn SV Düdenbüttel gewonnen hatte, eingestellt. Aber schon im 1.Satz waren alle Spielerinnen hellwach. Zuspielerin

Aufstieg ist Ziel - Kader ist unverändert


Für die Frauen des TSV Bardowick beginnt am Sonntag die Feldsaison in der 2. Bundesliga–Ost. Um 11.30 Uhr muss der TSV gegen den Gastgeber TSV Essel sein Eröffnungsspiel bestreiten. In der zweiten Begegnung heißt der Gegner MTV Wangersen. Die beiden Mannschaften aus dem Kreis Stade sind vorwiegend mit sehr jungen Spielerinnen besetzt und werden es den Domstädterinnen nicht leicht machen. Bardowick hat aber gute Chancen die ersten Punkte zu holen, wenn alle in Normalform spielen und verletzungsfrei bleiben. Trainer Falk Fedders hat am Sonntag seinen kompletten Kader zur Verfügung und ist recht zuversichtlich. Fedders:“Die Mädels wollen in diesem Jahr den Aufstieg in die 1.Liga schaffen.“ Das ist der

Das in den letzten Jahren so erfolgreiche Frauen 30-Team konnte am Wochenende bei den in Siegburg ausgerichteten deutschen Meisterschaften nur den neunten Platz erreichen. Schon im Eröffnungsspiel unterlag es dem SV Moslesfehn mit 14:15 und 8:11. Mit dem 1:1 (6:11;11:9) gegen den TSV Niedernhall war das Erreichen der Qualifikation wieder möglich. Leider folgte die 0:2-Niederlage gegen den starken SC Güstrow (5:11;9:11). Damit war der TSV aus dem

Mittwoch, 05 April 2017 20:20

2017-04-05 Frauen 30 bei der DM in Siegburg

Als Landesmeister und Dritter der norddeutschen Meisterschaft fährt das Frauen-30-Team des TSV Bardowick am Wochenende zur deutschen Meisterschaft im Hallenfaustball in Siegburg. In der Vorrunde treffen die Domstädterinnen im Eröffnungsspiel auf den ewigen Konkurrenten SV Moslesfehn. Mindestens ein Remis sollte hier erreicht werden, um für die folgenden schweren Aufgaben gegen Vizemeister SC Güstrow, TV Haibach aus Bayern und TSV Niedernhall eine gute Ausgangsposition zu haben. Die beste Vorrundenmannschaft ist im Halbfinale. Dieses kann auch der Zweite und Dritte noch mit einem erfolgreichen Qualifikationsspiel erreichen. Die TSV–Frauen haben

Montag, 20 Februar 2017 18:50

2017-02-18 Frauen 30 schaffen DM-Quali

Am Sonnabend den 18.02.17 fand die norddeutsche Meisterschaft der Frauen 30 in der Handorfer Halle statt. In der Vorrunde gewann TSV Bardowick gegen den MTV Oldendorf/Hermannsburg mit 2:0 (12:10; 11:6) und gegen den späteren Vizemeister SV Düdenbüttel 2:0 (15:14; 11:4). Als Gruppenerster trafen die TSV-Spielerinnen nun im Halbfinale auf den Dauerkonkurrenten Moslesfehn. In einer sehr guten und spannenden Begegnung stand es nach zwei Sätzen 1:1. Im 3.Satz führte Bardowick schon 9:6, konnte aber den Sack wieder einmal nicht zumachen und verlor am Ende unglücklich mit 10:12 in der Verlängerung. Im folgenden Spiel gegen den TV Voerde ging

Montag, 20 Februar 2017 18:51

2017-02-19 Frauen bleiben 1.Liga

3:0-Sieg gegen TSV Essel


Sie haben es wieder geschafft, die Frauen des TSV Bardowick. Auch in der nächsten Saison 2017/18 werden sie in der höchsten deutschen Spielklasse aufschlagen. Am Sonntag konnte sich das Team von Trainer Falk Fedders mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den Absteiger TSV Essel aller Sorgen entledigen und wie im Vorjahr Platz 6 erreichen. Eine Platzierung mit der man zum Saisonstart nicht unbedingt rechnen konnte, nachdem mit Kathrin Wolter eine ganz wichtige Angreiferin verletzungsbedingt in der kompletten Hinrunde ausgefallen war. In der Rückrunde steigerte sich die Mannschaft noch einmal gewaltig und holte 8:8 Punkten. Mit 12:20 Punkten gelang es, die

Letzter Spieltag in Kutenholz -- Frauen 30 spielen um norddeutsche Meisterschaft


Die Bardowicker Faustballfrauen sind am Wochenende im Großeinsatz. Während die Bundesligamannschaft am Sonntag in Kutenholz (Kreis Stade) ihre letzten Begegnungen dieser Saison bestreitet, spielt die Frauen-30-Mannschaft bereits am Sonnabend ab 11 Uhr in Handorf um die norddeutsche Meisterschaft.
Wie ist die Ausgangslage in der Bundesliga? Essel ist bereits abgestiegen. Brettorf steht mit 8:20 Punkten auf einem Abstiegsplatz. Auf Platz 6 geklettert ist der TSV Bardowick mit 10:18 Punkten, gefolgt von der punktgleichen SG Stern Kaulsdorf. Die Sterne haben es am Sonntag mit dem Tabellenersten Ahlhorner SV und dem Tabellenzweiten MTSV Selsingen zu tun. Ein schweres

Sieg gegen TV Brettorf und knappe Niederlage gegen Selsingen - Klassenerhalt in Sichtweite


Die Faustballfrauen des TSV Bardowick mussten am Sonntag noch einmal alle Kräfte gegen den drohenden Abstieg mobilisieren. In der Tabelle waren TSV Bardowick (6.), SG Stern Kaulsdorf (7.) und TV Brettorf (als 8.auf dem Abstiegsplatz) punktgleich. Essel  war bereits ohne Punktgewinn abgeschlagen am Tabellenende. Bei dieser Tabellenkonstellation war die Begegnung TSV Bardowick gegen den TV Brettorf von immenser Bedeutung. Die jungen Oldenburgerinnen hatten im Eröffnungsspiel gegen

Am vorletzten Spieltag der Faustball-Bundesliga müssen die Frauen des TSV Bardowick am Sonntag nach Selsingen. Dort treffen sie um 12 Uhr auf den punktgleichen TV Brettorf, der vom TSV nach seinen beiden kürzlich gewonnenen Partien überholt und auf einen Abstiegsplatz verdrängt wurde. Das Hinspiel konnte Bardowick in eigener Halle mit 3:0 gewinnen. Mit einem erneuten Erfolg könnte der TSV einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Voraussetzung dafür aber ist eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dieses Spiel muss mit größtem Engagement und voller Konzentration angegangen werden, denn die jungen Oldenburgerinnen sind für ihren unermüdlichen Einsatz bekannt. Aber sollten Trainer

… und klettern auf Platz 6 - ganz starke Vorstellung in eigener Halle.


Mit dem Rücken zur Wand standen die Frauen des TSV Bardowick vor dem Bundesliga-Spieltag am Sonntag in eigener Halle. Vier Punkte Abstand gegenüber dem TV Brettorf und der SG Stern Kaulsdorf waren aufzuholen, um den Abstiegsplatz 8 zu verlassen. Trainer Falk Fedders hatte viel darüber gegrübelt mit welcher Fünf er starten würde. Aber schon am frühen Morgen meldete sich die für die Abwehr eingeplante Franzi Heinemann krankheitsbedingt ab. Mit Kathi Kropp, Kim Reukauf und Janina von der Lieth in der Hintermannschaft und im Zuspiel sowie mit Michaela Grzywatz und Kathrin Wolter im Angriff sollte der erste Sieg gegen die SG Stern Kaulsdorf eingefahren werden. Die Berlinerinnen aber gingen gleich mit 3:0 in Führung. Die

Sonntag um 11 Uhr in der Bardenhalle  -  Freier Eintritt


Im neuen Jahr sind die Spiele der Bardowicker Faustballfrauen überhaupt nicht mehr gut gelaufen. Die eigenen vier Partien wurden verloren, zwar gegen ganz starke Mannschaften der Bundesliga und teilweise auch ganz knapp, zusätzlich konnten die Konkurrentinnen aus Brettorf und Berlin-Kaulsdorf auch noch enorm punkten. Der TSV liegt deshalb vierPunkte hinter diesen Klubs und steht zwangsläufig unter gewaltigem Druck. Um 11 Uhr wird das erste Tagesspiel gegen die SG Stern Kaulsdorf angepfiffen. Das Hinspiel hatte der TSV nach einer 2:0 – Satzführung noch mit 2:3 verloren. Vielleicht schaffen es die TSV-Frauen am Sonntag einmal den Spieß umzudrehen, wenn sie die Angriffsschläge von Weltmeisterin (Feld) Aniko Müller entschärfen können und selbst wieder zu ihrem gekonnten Spiel finden. Um ca. 13 Uhr folgt die Partie

Mit einer Niederlage gegen den deutschen Vizemeister Ahlhorner SV hatte man schon im Vorfeld rechnen müssen. Die beiden ersten Sätze gingen auch mit 11:6 und 11:3 deutlich an den ASV. Der dritte Satz aber war hart umkämpft und wurde erst in der Verlängerung mit 10:12 abgegeben. Nach diesem 0:3 musste sich das TSV-Team erst einmal wieder neu sammeln, um konzentriert in die folgende Partie gegen den Gastgeber VfL Kellinghusen zu starten. Der erste Satz verlief ausgeglichen,  wurde aber mit 9:11 verloren. Auch im zweiten Satz hatten die Holsteinerinnen mit 11:7 die Nase vorn und es drohte eine weitere 0:3-Niederlage. Aber der TSV Bardowick bäumte sich noch einmal auf und konnte die Sätze drei und vier mit 13:11 und 12:10 nach Verlängerungen für sich

Donnerstag, 19 Januar 2017 21:06

2017-01-19 1.Frauen müssen punkten

Die Faustballerinnen des TSV Bardowick sind durch zwei Brettorfer Tagessiege am vergangenen Sonntag auf einen Abstiegsplatz in der 1.Bundesliga Nord gerutscht. Zum Kreis der bisher gefährdeten Vereine TSV Essel (0:16), TV Brettorf (4:12) und TSV Bardowick (4:12) muss jetzt auch die SG Stern Kaulsdorf (6:10) gezählt werden. Der TSV Bardowick liegt zwar nur aufgrund der schlechteren Satzdifferenz hinter Brettorf, hat es aber am Sonntag gleich wieder mit dem Ahlhorner SV und VfL Kellinghusen zu tun. Gegen diese Teams ist man in der Vorrunde vor 14 Tagen leer ausgegangen. Schon zwei Punkte wären für den TSV in der augenblicklichen Situation Gold wert. Nach langer Verletzungspause wird Kathrin Wolter

Sonntag, 08 Januar 2017 19:13

2017-01-08 Schwarzer Tag für 1.Frauen

Mit zwei glatten 1:3-Niederlagen mussten die Faustballerinnen des TSV Bardowick ihre Heimreise vom Bundesligaspieltag in Ahlhorn antreten. Im Eröffnungsspiel gegen den Vizemeister Ahlhorner SV gingen die beiden ersten Sätze jeweils mit 5:11 an die Gastgeberinnen. Im dritten Satz hatten sich die TSV-Frauen dann endlich gefangen und entschieden ihn mit 12:10 für sich. Leider konnte dieses Aufbäumen aber nicht mehr auf den folgenden Satz übernommen werden, sodass auch dieser mit 5:11 verloren wurde.
Ähnlich wie gegen Ahlhorn war auch der Spielverlauf gegen den VfL Kellinghusen. 6:11 und 6:11 hieß es nach zwei Sätzen, dann der erhoffte 11:9-Satzgewinn. Im vierten Satz klappte dann aber beim 3:11 gar nichts mehr. Trainer Falk Fedders: “Heute war leider der Wurm drin. Wir haben es leider nicht geschafft unser Spiel aufzuziehen. Mit den harten Rückschlägen unserer starken Gegner konnten wir nicht gut umgehen. Daher gelangen auch zu wenig gute Zuspiele, die dann auch nicht im Angriff verwertet werden konnten. Insgesamt hat das Team auf allen Positionen

Freitag, 06 Januar 2017 20:04

2017-01-06 Bundesliga fährt nach Ahlhorn

TSV Bardowick spielt gegen Vizemeister Ahlhorner SV und VfL Kellighusen


Nach einer vierwöchigen Pause über Weihnachten und Neujahr treten die 1. Frauen des TSV Bardowick am Sonntag zum letzten Vorrundenspieltag der Faustball-Bundesliga an. Die beiden Gegner sind der VfL Kellinghusen und der deutsche Vizemeister Ahlhorner SV, der in eigener Halle natürlich Favorit ist. Es müsste schon ein Sahnetag her, um die Oldenburgerinnen zu besiegen. Offener hingegen ist die Partie gegen Kellinghusen. Die Holsteinerinnen liegen zur Zeit zwei Punkte vor dem TSV auf dem 5. Tabellenplatz und brauchen unbedingt einen Erfolg, um im gesicherten Mittelfeld zu bleiben. In der

 

Niederlage gegen Moslesfehn - jetzt Tabellensechster

Mit 2:2 Punkten kehrten die Faustballfrauen des TSV Bardowick vom 3. Bundesliga- Spieltag aus Wardenburg zurück. Ein Ergebnis mit dem man zufrieden sein kann. Vor allem deshalb, weil der TSV Essel geschlagen wurde.

Im Eröffnungsspiel gegen Gastgeber SV Moslesfehn verzichtete Trainer Falk Fedders auf die noch immer erkältete Angaben- und Zweitschlägerin Franziska Heinemann, damit sie für die wichtigere Partie gegen Essel noch genügend Kraft hat. Der 1. Satz wurde völlig verschlafen und ging folglich auch mit 11:3 an Moslesfehn. Danach lief es beim TSV etwas besser, dennoch verloren die TSV – Frauen 9:11 im 2. und 8:11 im 3.Satz.

Nach einer 15-Minuten Pause folgte nun das Spiel gegen den bis dahin punktlosen TSV Essel, der im Falle eines Sieges mit Bardowick hätte gleichziehen können. Die Domstädterinnen fanden aber gleich in die Spur und holten

Donnerstag, 08 Dezember 2016 19:02

2016-12-08 BL-Frauen vor schweren Auswärtsspielen

Am Sonntag bestreiten die TSV-Frauen ihren dritten Spieltag in der 1. Faustball-Bundesliga Nord in Wardenburg. Im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber SV Moslesfehn hat der TSV zwar in der Vorsaison einmal gewinnen können, wird es aber dieses Mal schwerer haben zu punkten. Der Gegner verfügt über einen breiten Kader und ist mit drei Siegen und nur einer Niederlage gut gestartet. Aber die Außenseiterrolle kann für das Bardowicker Team auch von Vorteil sein. Auf jeden Fall wird sich die Mannschaft von Trainer Falk Fedders teuer verkaufen, schließlich geht es auch um Satzgewinne, die am Saisonende entscheidend sein könnten. Nach dieser Partie heißt der Gegner TSV

Dienstag, 06 Dezember 2016 10:27

2016-12-06 Starke Vorstellung der 1.Frauen

3:0-Sieg gegen Brettorf und knappe Niederlage gegen Selsingen

Die Bundesligamannschaft des TSV Bardowick und die zahlreichen Faustballfans freuten sich riesig über den ersten Saisonsieg gegen den TV Brettorf. In beiden Lagern wusste man die Bedeutung dieses vielleicht wegweisenden Spiels einzuordnen. So war es auch nachvollziehbar, dass alle Aktiven im 1. Satz sehr nervös starteten und noch nicht viel zusammenlief. Am Ende hatte der TSV aber doch mit 11:8 die Nase vorn, weil er in der Schlussphase weniger Eigenfehler machte. Mit diesem kleinen Vorsprung im Rücken dominierte Bardowick im 2. Satz das

Donnerstag, 01 Dezember 2016 19:34

2016-12-01 Frauen am Sonntag unter Zugzwang

Faustball-Bundesliga ab 11 Uhr in der Bardenhalle


Nach dem nicht optimal verlaufenen ersten Spieltag ist das Frauenteam des TSV Bardowick am Sonntag schon ein wenig unter Druck geraten. Deshalb muss die Mannschaft am Sonntag auch unbedingt die ersten Punkte einfahren. Das aber wird sicherlich nicht einfach werden. Das Ergebnis des Eröffnungsspiels gegen den ebenfalls noch punktlosen TV Brettorf dürfte allerdings schon wegweisend sein. Da der TSV ohne seine Angaben- und Zweitangreiferin Kathrin Wolter spielen muss, wird viel davon abhängen wie ihr Ausfall kompensiert werden kann. Brettorf hat zwar am Vorsonntag beide Partien verloren, hat aber dennoch stark

Sonntag, 27 November 2016 18:56

2016-11-27 BL Frauen verlieren zweimal

Für die Frauen des TSV Bardowick ist der Saisonauftakt in der Faustball-Bundesliga nicht erfolgreich verlaufen. Nicht nur die beiden Niederlagen gegen den TV Jahn Schneverdingen und SG Stern Kaulsdorf musste die Mannschaft verkraften, sondern auch den verletzungsbedingten längeren Ausfall von Zweitangreiferin Kathrin Wolter. Dennoch zeigte der TSV in vielen Spielabschnitten gute Leistungen, die aber letztendlich nicht zum Sieg führten.
Im Auftaktspiel gegen Kaulsdorf startete der TSV furios und gewann den 1. Satz mit 11:5. Auch der 2. Satz ging mit 11:9 an Bardowick. Leider schwanden nun immer mehr die Kräfte, sodass die folgenden drei Sätze mit 7:11, 3:11 und 7:11 abgegeben wurden.
In der zweiten Partie gegen den Gastgeber Schneverdingen

Mittwoch, 23 November 2016 21:11

2016-11-23 Saisonauftakt der 1.Frauen

Neuer Trainer Falk Fedders soll die Klasse halten


Am Sonntag starten die Mannschaften der Faustball-Bundesliga in diesem Jahr mit etwas Verspätung in die neue Hallensaison, weil einige Nationalspielerinnen erst kürzlich aus Brasilien zurückgekehrt sind und dort die Weltmeisterschaft erneut gewinnen konnten. Die Bardowicker Frauen spielen in der Halle unter ihrem neuen Trainer Falk Fedders, der den aus beruflichen Gründen ausscheidenden  Florian Reukauf ersetzt. Ziel ist für Trainer und Mannschaft der Klassenerhalt.
In Schneverdingen trifft der TSV Bardowick im ersten Saisonspiel auf die SG Kaulsdorf. Die Berlinerinnen haben im

Sonntag, 23 Oktober 2016 18:33

2016-10-23 Moslesfehn siegt bei den Frauen

Gleich sechs Bundesligisten hatten sich für das Frauen-Turnier am Sonntag angemeldet, darunter natürlich auch der Gastgeber TSV Bardowick. Waren am Vortage die Spiele der Männer schon auf gutem Niveau , wurden es noch einmal von den Frauen überboten. Bardowick gewann sein erstes Vorrundenspiel nach anfänglichen Problemen in der Spieleröffnung und Ballaufnahme gegen den Zweitligisten TSV Schülp 2:1 (8:11; 11:5; 11:5). Auch gegen den Ligakonkurrenten TV Brettorf gelang ein 2:1-Erfolg (11:5; 8:11; 11:6) und damit der Gruppensieg. Im anschließenden Halbfinale gegen den VfL Kellinghusen wurde im TSV-Team durchgewechselt, um allen Frauen Spielgelegenheit zu ermöglichen. Mit 1:2 (6:11; 11:5; 3:11) ging dieses Spiel dann auch verloren. Im Spiel um Platz 3 merkte man den TSV-Frauen an, dass sie bereits neun Sätze auf dem Buckel hatten. Dennoch war auch dieses Match beiderseits hart umkämpft. Am Ende hatte Brettorf mit 2:0 (11:9; 12:10) die Nase vorn und konnte sich so für die Vorrundenniederlage revanchieren. Im Finale setzte sich

Montag, 19 September 2016 18:35

2016-09-18 Frauen 30 gewinnen Bronze bei DM

Einen erfolgreichen Saisonabschluss feierte die Bardowicker Frauen 30-Mannschaft bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Mulsum, Kreis Stade und erreichte damit die gleiche Platzierung wie im Vorjahr auf eigener Anlage. In der Vorrunde konnte der TSV die beiden ersten Spiele gegen den Gastgeber TSV Essel (11:6; 11:8) und TV Braschoss (11:7; 11:5) jeweils mit 2:0 klar für sich entscheiden. In dem dann folgenden Spiel gegen den späteren Meister RW Koblenz unterlagen die Bardowickerinnen mit 0:2 (8:11; 9:11). Diese Niederlage war aber zu verkraften, da die Qualifikationsrunde bereits erreicht war. Gegen den VfK Berlin ging es nur noch um die bessere Ausgangslage in der „Quali“, in diesem Fall um Platz zwei oder drei in der Vorrunde. Und der TSV wollte unbedingt den zweiten Rang erreichen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurden die Berlinerinnen in zwei Sätzen

 

Auch im zweiten Anlauf ist es den Frauen des TSV Bardowick nicht gelungen in die 1. Faustball-Bundesliga (Feld) aufzusteigen. Schon im ersten Spiel gegen Essel hätte der TSV als Sieger vom Platz gehen können, leider aber konnte er drei Matchbälle zum richtigen Zeitpunkt nicht verwerten und verlor so etwas unglücklich mit 2:3 (6:11; 11:8; 7:11; 12:10; 10:12).Erstaunlich gut hatte die Mannschaft aber diese Niederlage weggesteckt und zeigte gegen Bayer 04 Leverkusen eine starke Leistung. Mit 3:1 wurden die Rheinländerinnen besiegt (11:8; 7:11; 13:11; 14:12). Vor der letzten Partie gegen den Gastgeber TV Solingen-Ohligs hatten

Aufstiegsspiele in Wuppertal - TSV aber nicht Favorit


Am Sonnabend versucht das Frauenteam des TSV Bardowick erneut den Sprung in die 1. Faustball- Bundesliga zu schaffen, nachdem dies im Vorjahr ersatzgeschwächt nicht gelang. Auch in Wuppertal geht der TSV nicht als Favorit ins Aufstiegsrennen, obgleich das Team bisher eine sehr gute Saison gespielt hat und dies mit dem 1. Platz in der 2. Liga Ost auch beweisen konnte. Trainer Florian Reukauf steht am Sonnabend fast der komplette Kader zur Verfügung, muss allerdings auf seine etatmäßige Zweitangreiferin und Angabenschlägerin Kathrin Wolter verzichten, die wegen der Einschulung ihres Sohnes verständlicherweise verhindert ist. Nun muss das junge TSV-Team eine Trotzreaktion zeigen und

Zwei Pflichtsiege gegen Kellinghusen 2 und Wiemersdorf - Leistungssteigerung aber nötig


Die Frauen des TSV Bardowick konnten erneut die Meisterschaft in der 2. Faustball-Bundesliga Ost mit zwei abschließenden Siegen gegen den VfL Kellinghusen 2 und TSV Wiemersdorf erringen. Obgleich die Mannschaft nicht in Bestbesetzung spielen konnte und folglich auch nicht die hervorragende Leistung des vorletzten Spieltages abrufen konnte, reichte eine Durchschnittsleistung, um erfolgreich zu sein. Im Eröffnungsspiel  gegen den Gastgeber Kellinghusen 2 lief es zu Beginn nicht ganz optimal, dennoch holte sich der TSV den 1. Satz mit 11:8. In den folgenden Sätzen waren dann die Bardowickerinnen klar besser und gewannen sie mit 11:4 und 11:5. Gegen den TSV Wiemersdorf musste Bardowick im 1. Satz in die Verlängerung und verlor mit 13:15. Aber schon im 2. Satz klappte es wieder etwas besser, so dass er mit 11:9 an den TSV ging. Ab jetzt spielte das

Am Sonntag fährt die erste Frauenmannschaft des TSV Bardowick nach Kellinghusen , um ihre beiden letzten Spiele in der 2. Faustball-Bundesliga Ost auszutragen. Für den TSV geht es darum die Tabellenführung zu verteidigen und die Meisterschaft endgültig zu sichern, nachdem das Team von Trainer Florian Reukauf bereits vorzeitig die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga erreicht hat. Die beiden Gegner VfL Kellinghusen 2 und TSV Wiemersdorf wurden in den Hinspielen besiegt und, obgleich der TSV nicht in Bestbesetzung antreten kann, werden wieder vier Punkte einkalkuliert. Folgende Spielerinnen sind im Aufgebot: Kim Reukauf, Michaela Grzywatz, Julia von der Lieth, Janina von der Lieth, Jannika Häbry, Franziska Heinemann und Wiebke Tschorn.

Spitzenspiele gegen VfK und Stern Kaulsdorf


Können die Frauen des TSV Bardowick (14:2) ihre Tabellenführung in der 2. Faustball-Bundesliga Ost gegen die beiden Hauptstadtmannschaften VfK Berlin (12:4)und SG Stern Kaulsdorf (10:6) verteidigen? Diese Frage wird am Sonntag auf der heimischen Faustballanlage beantwortet. Der TSV hat bisher eine super Saison gespielt und will seine Siegesserie unbedingt fortsetzen.
Im Eröffnungsspiel treffen die TSV-Frauen um 11.00 Uhr auf den direkten Verfolger VfK, der das Hinspiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Bardowick wird aber alles versuchen, damit die Revanche gelingt. Da Trainer Florian Reukauf bis auf Kathi Kropp über den kompletten Kader verfügen kann und die Mannschaft sich am letzten Spieltag in Essel in guter Form präsentierte, ist ein Erfolg gegen den VfK möglich.
Um ca. 13.00 Uhr wird die zweite Partie gegen den

Zwei 3:1-Siege und überraschende Niederlage des VfK Berlin


Es war wieder einmal ein Spieltag wie er nicht besser für die Faustballfrauen des TSV Bardowick (14:2) hätte laufen können. Zuerst zwei Spiele selbst gewonnen und dann auch noch die Tabellenführung vor VfK Berlin (12:4) übernommen, der überraschend 1:3 gegen Wiemersdorf verloren hatte.
Im Eröffnungsspiel gegen den bis dahin punktgleichen TSV Essel aus dem Kreis Stade hatten es besonders die Abwehrspielerinnen sehr schwer, die schnellen Bälle auf dem nassen Rasen unter Kontrolle zu bringen. In einem

Als Tabellenzweiter fährt die Frauenmannschaft des TSV Bardowick am Sonntag nach Essel, Kreis Stade. Dort gilt es, die bisher so gut gelaufene Saison in der 2.Faustball-Bundesliga Staffel Ost fortzusetzen. Das wird nicht ganz so einfach werden, denn mit dem punktgleichen Gastgeber hat der TSV gleich im Eröffnungsspiel eine harte Nuss zu knacken. Der Sieger dieses Spitzenspiels könnte sich in eine sehr gute Ausgangslage für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen bringen. Das Hinspiel hatten die Bardowickerinnen klar mit 3:0 für sich entscheiden können. Essel scheint aber wieder stärker aufzuspielen, denn sonst wäre ein Sieg am letzten Sonntag gegen den Tabellenführer VfK Berlin nicht möglich gewesen. Aber im TSV-Lager ist man selbstbewusst, nicht aber überheblich. Trainer Florian Reukauf kann alle Stammspielerinnen, Ausnahme ist Franzi Heinemann, aufbieten. Im zweiten Spiel gegen den TSV Hagenah rechnet

Beide Spiele gewonnen - Franzi Heinemann verletzt


Mit gemischten Gefühlen traten die Frauen des TSV Bardowick ihre Heimreise aus Kellinghusen an. Die Mannschaft hatte zwar ihre beiden Begegnungen sicher gewonnen, aber Franzi Heinemann hatte sich schon beim Einspielen eine Knieverletzung zugezogen und fiel so als Zweitangreiferin und Angabenschlägerin aus.
Im ersten Spiel gegen den TSV Wiemersdorf (3:0)begann Trainer Florian Reukauf mit Michaela Grzywatz und Julia von der Lieth im Angriff, Janina von der Lieth im Zuspiel und Jenny Häbry und Kathi Kropp in der Abwehr. Von Beginn an dominierte der TSV und gewann den 1.Satz mit 11:5. Mit 11:5 ging auch der 2.Satz deutlich an Bardowick. Im 3.Satz

Am Sonntag findet der 3.Spieltag der 2. Faustball-Bundesliga Staffel Ost in Kellinghusen statt. Die Frauen des TSV Bardowick treffen hier in ihrer ersten Begegnung auf den noch punktlosen TSV Wiemersdorf aus Schleswig-Holstein gegen den man einen Sieg eingeplant hat. Im zweiten Spiel muss der TSV gegen den Gastgeber VfL Kellinghusen 2 antreten. Dieses Team hat zwar auch erst ein Spiel gewonnen, sollte aber auf keinen Fall unterschätzt werden, da es mit seinen guten Angreiferinnen schon so manch einem Gegner Probleme bereitete. Wenn der TSV weiter um die beiden

Zum totalen Erfolg hatte es für die Bardowicker Faustballfrauen in der 2. Bundesliga Ost am Sonntag nicht ganz gereicht. Mit einem 3:1-Erfolg gegen die SG Stern Kaulsdorf und einer 1:3-Niederlage gegen den VfK Berlin kehrte die Mannschaft aus der Hauptstadt zurück. Im ersten Tagesspiel gegen Kaulsdorf begann Trainer Florian Reukauf mit Angreiferin Michaela Grzywatz, Julia von der Lieth und Janina von der Lieth (beide Zuspiel und Zweitangriff), Katharina Kropp und Jenny Häbry in der Abwehr. Die beiden Kontrahenten mussten bereits im 1. Satz in die Verlängerung gehen. Der TSV führte zwar schon klar mit 9:3 und 10.4 konnte aber den Sack nicht zumachen und hatte mit 12:14 das Nachsehen. Im 2. Satz hatten sich die Bardowickerinnen aber wieder gefangen und schlossen ihn sicher mit 11:5 für sich ab. Von nun an war die Partie hart umkämpft und ausgeglichen. Beim 14:14 nahm Reukauf eine Auszeit. Den anschließenden Angriff schloss Michaela Grzywatz mit einem

StartZurück12345WeiterEnde
Seite 1 von 5

Countdown

Ilmenau Cup Männer

22.10.2017 - 10:00 Uhr

Am Sonntag den 22.10.17 findet ab 10:00 Uhr der Ilmenau Cup der Männer in der Bardenhalle statt.Wir freuen uns auf viele Zuschauer. Für Verpflegung ist bestens gesorgt.

Noch



Countdown
abgelaufen

Sponsoren

Suche

       ALLE SPONSOREN       

Termine

Unsere Mannschaften

1.Frauen - 1. Bundesliga Nord
1.Männer - Verbandsliga Nord

Bundesliga Nord

Männer
Frauen

Besucher

Heute 45

Gestern 113

Woche 548

Monat 2237

Insgesamt 236535

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online


TSV Bardowick Deutsche Eiche v. 1899
Copyright © 2011 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.